Was wäre anders, wenn Sie nur noch ein Jahr zu leben hätten…?

Was wäre anders, wenn Sie nur noch ein Jahr zu leben hätten…?

„Was würden Sie anders machen, wenn Sie nur noch 1 Jahr zu leben hätten?“, diese Frage offenbart eine riesige Palette an Überlegungen, Wünschen, Bestätigungen und wertvolle Tipps!

Würde für Sie alles so bleiben, wie es jetzt ist? Wenn ja, warum?

Oder sind da Dinge, die Sie schon immer mal machen wollten, aber bis jetzt auf die lange Bank geschoben haben? Warum haben Sie diese Dinge bis jetzt noch nicht gemacht?

Oder haben Sie sich schon einmal mit dieser Frage intensiv beschäftigt und sind gerade dabei, eine Antwort für sich zu finden?

Es gibt Menschen, die sich diese Frage zwar schon einmal gestellt haben, aber auch schnell wieder beiseitegeschoben haben, denn die möglichen Konsequenzen ihrer Antwort wollten sie sich nicht eingestehen, es wäre vielleicht zu verrückt, zu abstrus oder schlichtweg auch beängstigend.

Und es gibt Menschen, die sich bis zu dem Tag X diese Frage auch nicht gestellt hatten und durch einen Schicksalsschlag zum Nachdenken kamen, dadurch hat sich einiges in ihrem Leben geändert.

Oder es gibt Menschen, die sich aus Berufsgründen intensiv mit dieser Frage beschäftigen wie beispielsweise Coaches oder Therapeuten. Die Antworten für sich selber, aber auch von ihrer Klientel sind oftmals verblüffend. All die Suggestionen, vererbten Lebensmottos unserer Vorfahren, unsere eigenen Ansprüche, aber auch die Wertevorstellung unserer Gesellschaft, das Glauben, was unser Leben sei usw. all das spielt eine Rolle, warum wir unser Leben aktuell so leben, wie wir es tun. Und vor allem, warum wir es so weiterleben, auch wenn wir die Wahl haben, es zu ändern. Als verrückt bezeichnen wir die Menschen, die mit Kind und Kegel ihre Heimat verlassen, Job kündigen und ihre Habseligkeiten und Erinnerungen in einen Möbelwagen packen und an einem anderen Ort von vorne beginnen.

Mutig sagen die einen, wahnsinnig meinen die anderen!

Warum leben die einen ein wahrhaftig glückliches Leben und die anderen fühlen sich wie in einen Schraubstock gepresst?

Woher wissen wir, was wir wirklich tief in unserem Innersten wollen und nicht nur scheinbar das Leben führen, was wir meinen, das wohl gut für uns sein könnte?

Und wenn wir wirklich aus tiefsten Herzen wissen, wie wir wirklich unser Leben leben möchten, haben wir denn irgendwas davon schon jetzt umgesetzt?

Warum haben wir das denn noch nicht umgesetzt und warum ist das so?

Natürlich könnten wir auch sagen, was interessiert mich was in einem Jahr ist, ich lebe im Hier und Jetzt! Ja genau, wir leben im Hier und Jetzt, genau in diesem Augenblick atmen wir ein und aus, fühlen und spüren, aber warum tun wir dann meist genau das Gegenteil von dem, was wir wollen?

Lebe dein Leben und du hast Bärenkräfte!

Ich persönlich wurde sehr jung mit dieser Frage konfrontiert und so begann ich dadurch, mit 21 Jahren meinen Lebenstraum zu verwirklichen, den ich bis heute verfolge, mit allen Konsequenzen, mit allen Höhen und Tiefen. Mit dieser Aufgabe bin ich quasi verheiratet – wie man so schön sagt, in guten und in schlechten Zeiten. Ich bezeichne es vielmehr als Berufung, ich liebe meine Arbeit, sie erfüllt mich und mein Leben. Sie gibt meinem Leben einen Sinn und diese Aufgabe verleiht mir „Bärenkräfte“!

Und das ist der Knackpunkt!

Auch in schlechteren Zeiten bin ich meist voller Lebensenergie und so gut wie immer mit dem Blick nach vorne gerichtet, denn meine Batterien laden sich nahezu von selber auf, denn ich leben ein Leben, wie ich es möchte! Trotz oder obwohl aller Hindernisse! Und wenn ich das Gefühl habe, es benötigt einen Kurswechsel, dann nehme ich Veränderungen vor, immer mit der Frage an mein Herz: Ist es das, was du wirklich möchtest? Somit habe ich meistens viel Kraft und vorwiegend bin ich fröhlich und kann dies wiederum an mein Umfeld weitergeben, was wiederum positiv auf mich zurückfällt.

Merken Sie etwas?

Durch das, was ich liebe zu tun, beeinflusse ich positiv mein Umfeld, was wiederum auf mich zurückfällt. Es ist ein sich ewig selbst nährender positiver Zirkel, dessen Kreise mal kleiner oder mal größer ausfallen. Je nachdem ergeben sich dadurch neue Begegnungen, Begebenheiten und Möglichkeiten.

Türen öffnen sich, wir haben die Wahl, unsere Nasenspitze durchzustecken und die neue Luft zu schnuppern und zu entscheiden, ob wir durch diese neue Türe gehen möchten.

Wovor haben Sie Angst?

Was hält Sie ab, das Leben zu führen, das Sie eigentlich leben möchten? Welche Ängste/Sorgen in Ihrem bisherigen Leben haben sich als völlig unbegründet herausgestellt? Wenn Sie von heute auf morgen etwas in Ihrem Leben problemlos ändern könnten, was wäre das? Auf was möchten Sie in Ihrem Leben nicht verzichten müssen? Und wofür hat Ihnen bisher der Mut gefehlt, was macht Ihnen Angst? Woher könnte diese Angst kommen?

Es ist selten viel Geld, was wir brauchen, mit wenig Geld ist auch schon viel möglich! Fragen wir Kinder, die wissen, dass sie bald sterben werden, was werden sie antworten? Sie möchten Dinge tun, die ihre Augen zum Leuchten bringen, sie möchten fühlen, lachen, erleben…!

Wo liegen Ihre wahren Talente?

Leben Sie diese auch aus? So viele Menschen berichten, dass sie so gerne dies und das getan haben, bis zu dem Tag, als sie eine Ausbildung oder ihr Studium begonnen haben, dann „begann der Ernst des Lebens, für Spielereien war keine Zeit mehr“! Aber ab dem Zeitpunkt, war ein Stückchen Leben in dem Menschen gestorben! Was gibt es bei Ihnen, was Sie aufgehört haben und so gerne wieder tun möchten? Ist es ein Musikinstrument oder eine Sportart?

Worauf warten Sie noch, beginnen Sie damit!

Wenn unsere Lebensuhr abgelaufen ist und wir zurückblicken, welche Spuren hinterlassen wir? Was haben wir zu unserer Erde und unserem Umfeld beigetragen?

Oder andersherum gefragt: Was würden Sie bereuen, wenn Sie zurückblicken?

Vielleicht gehören Sie aber auch zu den wenigen Menschen, die sich diese Frage schon beantwortet haben. Sie führen ein erfülltes Leben? Sie haben sich Ihr Leben so gestaltet, dass Sie erfüllt sind und jederzeit sagen können, egal was kommt: Ich habe mein Leben so gelebt, wie ich es in meinem Herzen wollte? Dafür können Sie sehr dankbar sein! Frage an Sie: Wofür sind Sie am meisten dankbar? Und was davon hat Sie keinen Euro gekostet?

Manche antworten auch auf die Frage, was sie tun würden, wenn sie wüssten, dass ihre Lebensuhr bald abläuft: „Ich würde das Beste daraus machen“. Ja, aber warum machen wir das nicht jetzt schon? Warum sagen wir uns, diese Schuhe kaufe ich mir in einem dreiviertel Jahr zu Weihnachten, diese Reise plane ich dann, wenn…

Warum gönnen wir uns das alles nicht zeitnah?

Braucht es für das, was wir gerne tun möchten ein spezielles Datum? Auch wenn wir es gar nicht hören wollten, dass wir nur noch vielleicht ein Jahr zu Leben hätten, warum antworten wir darauf: „Ich würde weniger mit meinem Partner streiten“, wir können doch genau jetzt in diesem Moment damit anfangen!

Lassen Sie uns doch heute noch die Punkte auf eine Liste schreiben, die wir so gerne tun möchten. Dann ordnen Sie diese Punkte nach Priorität. Mit dem Punkt, der am einfachsten umzusetzen ist, beginnen Sie zeitnah, sich diesen zu erfüllen! Dann kommt der nächste Punkt dran, dann der übernächste. Und Sie werden sehen, wie zufrieden Sie sein werden!

Sie sind dazu da, dass es Ihnen gut geht!

Tun Sie alles dafür, dann geht es auch Ihrem Umfeld automatisch gut! Werden Sie die beste Version Ihrer selbst!

Schreiben Sie – insofern Sie das nicht sogar schon getan haben – auf, was Sie verwirklichen wollen!

Beantworten Sie sich die Frage, wessen Leben Sie ein Stück besser gemacht haben oder in welchem Maße Sie dieses beeinflusst haben und welchen Menschen haben Sie schöne Erinnerungen geschenkt?

Was wollen Sie sein? Wer wollen Sie sein? Was möchten Sie erleben? Mit wem wollen Sie das erleben? Wo möchten Sie das erleben?

Bei welcher Tätigkeit „vergessen Sie gerne die Zeit“ und warum tun Sie dies nicht öfter?

Was sind Ihre persönlichen Glücksmomente? Und wie häufig erleben Sie diese?

Und mit diesen Antworten bauen Sie sich ein Leben auf, indem Sie beginnen wirklich IHR Leben zu leben, wie SIE es wollen, nicht das Leben Ihrer Eltern oder Großeltern oder wer auch immer Ihnen einmal gesagt hat, wie ein gutes Leben aussehen könnte.

Leben Sie ein erfülltes, glückliches Leben, dann spielt die Zeit keine Rolle!

Das heißt nicht, dass Sie Hals über Kopf einfach Ihr komplettes Leben über den Haufen schmeißen sollen, es bedeutet einfach nur, dass wir ab und zu innehalten sollten, unser Lebenskonzept in die Revision nehmen sollten, denn ein ordentlicher TÜV für Herz und Verstand in regelmäßigen Abständen erleichtert die Fahrt durch unser Leben ungemein!

Oder anders ausgedrückt mit den Worten des Psychologen Alfred Adler „Folge Deinem Herzen, aber nimm Dein Hirn mit!“

Weitere Informationen zur Ausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie finden Sie hier:

Dieser Beitrag wurde von Nicole Steckenleiter verfasst. Sie ist Inhaberin der Deutschen Heilpraktikerschule München.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.