Berater-Ausbildungen

Stehen Sie anderen Menschen in Gesundheitsfragen zur Seite – auf dieser Seite finden Sie unser Angebot an Berater-Ausbildungen.

Ausbildung zum Psychologischen Berater

In unserer Ausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie bilden wir Sie gleichzeitig zum Psychologischen Berater aus: Sie begleiten Menschen

  • in Situationen persönlicher Überforderung,
  • in Sinnkrisen oder
  • nach dem Tod eines nahestehenden Menschen.

Berater im Bereich Psychologie können mit lösungsorientierten Beratungsmethoden arbeiten, unterstützen bei einer Verbesserung des Selbstwertgefühls oder helfen, das Stressmanagement zu verbessern. Das Aufgabengebiet des Psychologischen Beraters umfasst die präventive Unterstützung der seelischen Gesundheit des Klienten. Er berät psychisch gesunde Klienten beispielsweise bei Entscheidungsschwierigkeiten oder im Umgang mit gesellschaftlichen Anforderungen. Er hilft bei der Lösungsfindung, bietet Hilfestellungen zu persönlichen Krisensituationen und Problemen der Lebenssituation, aber unterstützt auch bei der Karriereplanung, der beruflichen oder persönlichen Neuorientierung und Persönlichkeitsentwicklung. Es findet somit ausdrücklich keine Behandlung einer psychischen Störung oder Erkrankung statt. Die Beratung erfolgt als objektive, neutrale und wertschätzende Unterstützung und orientiert sich ausschließlich am Wohle des Klienten.

Wenn Sie die Zeit bis zur bestandenen Prüfung überbrücken oder die Prüfung nicht absolvieren möchten, können Sie alternativ psychologische Beratung anbieten. So wie Tina Höch, die im Beitrag Mein Weg als Psychologische Beraterin – ein Erfahrungsbericht vorstellt, wie sie sich als psychologische Beraterin erfolgreich selbstständig gemacht hat.

 

Ausbildung zum Naturheilkundlichen Berater

Wenn Sie die Ausbildung zum Heilpraktiker für Naturheilkunde bei uns absolvieren, bereiten wir Sie außerdem auf eine Tätigkeit als Naturheilkundlicher Berater vor: Als solcher bieten Sie Ihren Klienten

  • wertvolle Tipps für eine gesundheitsfördernde Ernährung an,
  • empfehlen den richtigen Arzt für den nächsten Behandlungsschritt oder
  • verweisen an einen Heilpraktiker, der mit einer naturheilkundlichen Therapie den Schmerz lindert.

Die Irisdiagnose, Fußreflexzonenmassage, Kinesiologie und die Aromatherapie sind Beispiele für nicht-invasive Verfahren, die Ihnen für die Beratung im Bereich der Naturheilkunde zur Verfügung stehen.

Wenn Sie die Zeit bis zur bestandenen Prüfung überbrücken oder die Prüfung nicht absolvieren möchten, können Sie alternativ naturheilkundliche Beratung anbieten.