Die großen Heiler: Jesus von Nazareth

Die großen Heiler: Jesus von Nazareth

In unserer neuen Blog-Reihe „Die Großen Heiler“ möchten wir Ihnen Persönlichkeiten vorstellen, die unsere heutige Medizin entscheidend geprägt und beeinflusst haben.

Die Geburt des Heilers schlechthin feiern wir in einigen Wochen: Jesus von Nazareth.

Jesus von Nazareth wurde – wie wir alle wissen – von der Jungfrau Maria in Bethlehem geboren. Ob sie ihn jungfräulich durch Gott empfangen hat oder doch auf natürlichem Wege guter Hoffnung wurde – niemand kann es beweisen aber ebenso nicht widerlegen. Ereignisse in jener Zeit wurden selten schriftlich festgehalten.

Er soll zwischen dem 7. und 4. Jahr v. Chr. in Bethlehem geboren sein, auch hier gibt es keine Klarheit. Bethlehem gehört heute zum Westjordanland.

Taufe nahe Bethlehem

Nach Joh. 1,28 wurde Jesus in Bethanien getauft, was sich ca. 8 km von Bethlehem befindet. Mit der Taufe kam der Heilige Geist über ihn. Heutzutage würden wir wahrscheinlich sagen, Jesus ist jemand ganz Besonderes mit besonderen Fähigkeiten. Auch hier können wir nur Mutmaßungen aufstellen, wie es sich wirklich ereignete.

Aber was wir wissen, und das wurde in den heiligen Schriften niedergeschrieben, ist, dass Jesus von Nazareth immer eine entscheidende Frage stellte:

Willst du gesund werden?

Diese Frage stellte Jesus den Kranken: Willst du gesund werden? (Joh. 5,6)

Manchmal stellen auch Ärzte und Heilpraktiker diese Frage in hartnäckigen Fällen. Möchte dieser Patient überhaupt gesund werden oder zieht er Vorteile aus seiner Erkrankung? Wir nennen dies sekundärer Krankheitsgewinn, z.B. Zugewinn an Aufmerksamkeit, nicht arbeiten müssen, im Bett bleiben können etc.

Jesus heilte sie alle

„Matt. 4 v 24: Bald wurde überall von ihm gesprochen, selbst in Syrien. Man brachte viele Kranke zu ihm, die große Qualen litten: Besessene, Menschen, die Anfälle bekamen, und Gelähmte. Jesus heilte sie alle“.

Er muss etwas ganz Außergewöhnliches gewesen sein und gehabt haben. Vielleicht war er Medium, vielleicht war er naturheilkundlich sehr gebildet, vielleicht war er Sohn Gottes.

Wir feiern die Geburt von Jesus Christus am 24. Dezember und wünschen Ihnen eine ruhige Adventszeit und ein gesegnetes Weihnachtsfest.

Hier finden Sie alle Informationen zu unseren Ausbildungen zum Heilpraktiker für Naturheilkunde:

Dieser Beitrag wurde von Heike Wemhoff verfasst. Sie ist Inhaberin der Deutschen Heilpraktikerschule Münster-Handorf.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.