Die Architektur des menschlichen Körpers – Unterricht einmal anders!

Die Architektur des menschlichen Körpers – Unterricht einmal anders!

Meine Heilpraktikerschüler und ich haben die Schulferien genutzt und haben uns Zeit genommen für einen Ausflug in die Ausstellung Körperwelten in Berlin. Anhand der Exponate haben wir neue Einblicke in die menschliche Anatomie bekommen.

Wie sieht der menschliche Körper aus?

Schicht um Schicht haben wir das Wunderwerk Mensch betrachtet, haben uns genau angeschaut, wie das Skelett, die Muskulatur und die Organe aufgebaut sind. Anatomie und Physiologie werden verständlicher, wenn man die Organe in 3-D sehen kann. Mit dem Blick von innen nach außen und von vorne nach hinten wird die Theorie plötzlich sehr anschaulich. Das filigrane Netz unseres Gefäßsystems sieht aus wie feingesponnenes Gewebe.

Die einzelnen Muskelgruppen werden in ihrer Funktionalität gezeigt und aus den theoretischen Grundlagen werden komplexe Bilder.

Ein Blick in das Herz zeigt die anatomischen Unterschiede zwischen dem linken und dem rechten Herzen sowie die Anordnung der Gefäße vom und zum Herzen.

Wenn man mit den Augen sieht, wie lang der Darm ist, ist es erstaunlich, wie er in uns hineinpasst.

Lernen leicht gemacht!

Nach drei interessanten und lehrreichen Stunden haben wir den Tag mit einem kleinen „Kaffee-Klatsch“ im sommerlichen Berlin ausklingen lassen.

Und weil es so schön war, war es sicher nicht das letzte Mal, dass wir den Klassenraum verlassen und den Unterricht in die Körperwelten verlegt haben.

Neugierig geworden? Für weitere Informationen zu unserem Ausbildungsprogramm stehe ich Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung. Sie sind herzlich eingeladen, uns als Gasthörer im Unterricht zu besuchen!

Hier finden Sie alle Informationen zu unseren Ausbildungen zum Heilpraktiker für Naturheilkunde:

Dieser Beitrag wurde von Claudia Kuhly, Inhaberin der Deutschen Heilpraktikerschule Berlin, verfasst.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.