Wunderwerk Leber: Heute ist der Deutsche Lebertag 2020

Wunderwerk Leber: Heute ist der Deutsche Lebertag 2020

Zwischen Leber und Milz passt noch ein Pils. Dieser Spruch ist alt und richtig zum Schmunzeln bringt er mich auch nicht mehr… Wer die Lücke zwischen ihr und der Milz dennoch gerne mit alkoholischen Getränken füllt, sollte sich das Wunderwerk Leber einmal genauer anschauen.

Anatomie der Leber

Die Leber arbeitet 24/7, also rund um die Uhr. Sie befindet sich im rechten Oberbauch unterhalb des Zwerchfells und besteht aus 4 Leberlappen. Jeder Leberlappen besteht wiederum aus Leberläppchen, die sich unter anderem aus den Leberzellen, den Hepatozyten, zusammensetzen. Die Leber ist das wichtigste Organ unseres Metabolismus, unseres Stoffwechsels. Sie baut Stoffe ab (Katabolismus) und baut aus den Nährstoffen, die wir aufnehmen, wieder Stoffe auf (Anabolismus). Sie ist in der Lage, bspw. Zucker und Kohlenhydrate in Speicherzucker (Glykogen) umzuwandeln, um diesen bei Bedarf wieder abzugeben.
Haben wir uns verletzt und es kommt zu einer Blutung, kann dank ihr die Blutung mittels Blutgerinnung wieder gestoppt werden. Gerinnungsfaktoren bestehen aus Eiweiß – ohnehin ist unsere Leber der größte Eiweißproduzent.

Die Eiweißfabrik

Zur Eiweißsynthese braucht unser Körper Aminosäuren. Viele Aminosäuren können wir allerdings nicht selbst herstellen; diese müssen mit unserer Nahrung aufgenommen werden. Aminosäuren, die gerade nicht gebraucht werden, werden in der Leber gespeichert. Diese Aminosäuren werden wieder frei, wenn im Körper Eiweiße z.B. zum Muskelaufbau oder zur Synthese von Antikörpern benötigt werden. Antikörper bestehen ebenfalls aus Aminosäuren. Nachdem wir z.B. als Kinder an Mumps oder Masern erkrankt sind, bildet der Körper Gedächtniszellen und kann bei jedem neuen Kontakt mit Mumps- oder Masernviren gezielt Antikörper bilden.

Rolle der Leber bei Impfung

Das Gleiche geschieht bei einer Impfung. Nach einer Impfung bildet unser Organismus Antikörper und Gedächtniszellen, sodass er nach Kontakt mit dem jeweiligen Erreger kontern kann.
Was hat die Impfung nun mit der Leber zu tun? Eine gesunde Ernährung versorgt uns mit guten Nährstoffen, darunter sind die Aminosäuren. Die Leber – wie oben erwähnt – speichert diese und kann sie nach einer Impfung für die Bildung von Antikörpern abgeben.

Gute Leber, gute Abwehr. Also überdenken wir das mit dem Pils nochmal…

Hier finden Sie alle Informationen zu unseren Ausbildungen zum Heilpraktiker für Naturheilkunde:

Dieser Beitrag wurde von Heike Wemhoff verfasst. Sie ist Inhaberin der Deutschen Heilpraktikerschule Münster.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.