Geld verdienen als Heilpraktiker für Psychotherapie

Geld verdienen als Heilpraktiker für Psychotherapie

In Ihnen brodelt schon lange der Wunsch irgendetwas mit Psychologie zu machen? Sie sind keine 20 mehr, ein umfangreiches Psychologiestudium kommt aus Zeit-, Alters- und Kostengründen oder mangels eines 1er-Abiturs einfach nicht in Frage. Dennoch lässt Sie Faszination an der Wissenschaft der Psychologie einfach nicht mehr los! Vielleicht haben Sie auch festgestellt, ein gewisses Gespür für Ihre Mitmenschen zu haben. Sie können gut zuhören, haben ein gutes Bauchgefühl oder aus eigener Erfahrung mitbekommen, wie wertvoll die Arbeit eines Heilpraktiker für Psychotherapeuten ist? Sie wälzen schon lange alle Zeitschriften, Bücher und Internetforen und spüren: es ist Zeit für eine Entscheidung! Sie folgen Ihrem Herzen und wagen den Schritt bis zur Prüfung? Wie geht es denn nach der Prüfung weiter? Welche Möglichkeiten haben Sie diesen Beruf ausführen zu können und vor allem – können Sie denn damit auch überhaupt Geld verdienen und davon leben?

Berufschancen Heilpraktiker für Psychotherapie

Die Berufschancen wachsen stetig im psychologischen Bereich, denn der Bedarf nimmt täglich zu. Somit steigen auch die Berufsperspektiven für Heilpraktiker für Psychotherapeuten, Psychologie ist in der Gesellschaft angekommen. Die Gesellschaft hat jetzt „nicht nur mehr Rücken“, sondern man spricht auch davon, dass die Rückenschmerzen nicht nur von der durchgelegenen Matratze kommen können, sondern auch von der schnelllebigen globalen Zeit und dem damit verbundenen Stress und Auswirkungen.

Um den steigenden psychologischen Anforderungen und auch Erkrankungen gerecht zu werden, braucht es dringend mehr Fachexperten!

Psychotherapie

Es werden zwar jährlich ca. 1.500 Psychologische Psychotherapeuten nach einer langjährigen Universitätsausbildung zugelassen, allerdings arbeiten die meisten von ihnen vorerst in klinischen Einrichtungen, um weitere Erfahrung zu sammeln und dann streng nach kassenärztlicher Vorschriften und Standardrichtlinien – wie beispielsweise Psychoanalyse oder Verhaltenstherapie. Ist das Zeitfenster der kassenärztlichen Psychotherapie rum, wird die Sitzung beendet, so ist das deutsche Krankenkassensystem.

Auch wenn der Heilpraktiker für Psychotherapie nicht diesem strengen System unterliegt, sind Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologische Psychotherapeuten keine Konkurrenten. Ein Heilpraktiker für Psychotherapie leistet genauso wertvolle Arbeit, auch wenn er nicht den klassischen Universitätsweg gewählt hat. Eine fundierte Ausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie dauert – in der Regel nebenberuflich – vier bis fünf Jahre, bis der erste Patient behandelt werden kann.

Vorteile Heilpraktiker für Psychotherapie

Der Heilpraktiker für Psychotherapie hat drei Vorteile:  Er kann sich soviel Zeit wie notwendig nehmen, er kann die Preise selbständig festlegen und er hat Therapiefreiheit. Was bedeutet das? Der Heilpraktiker für Psychotherapie kann alle Verfahren anwenden, in denen er ausgebildet ist und welche er sicher anwenden kann. Von Atemtherapie über Hypnse, von Entspannungstraining über Gestalttherapie. Vor allem darf ein Heilpraktiker für Psychotherapie auch mit dem Körper arbeiten wie beispielsweise in der körperorientierten Psychotherapie. Dies ist zum Beispiel bei den Psychologischen Psychotherapeuten untersagt und sogar lange Zeit verpönnt gewesen – keiner hätte jemals einen Klienten körperlich berührt, es sollte die Distanz um jeden Preis gewahrt werden. Doch die Zeiten ändern sich, die Wissenschaft erlangt neue Erkenntnisse und auch die Zahlen der Krankenkassen weisen auf, dass es viel mehr psychologische Experten braucht.

Ein Beispiel ist das Feld der Kinder und Jugendtherapie: Der Kinder und Jugendbereich, in Schulen, sozialen Einrichtungen, Beratungsstellen, Eltern und Familien, sie alle müssen auf die Umstände unserer heutigen Lebensweise reagieren, Lerntherapeuten, Coaches in Erziehungsfragen und Traumatherapeuten sind immer mehr gefragt!

Sie sehen, der Bedarf an psychotherapeutischer Arbeit ist da – Sie werden auf jeden Fall gebraucht und es lohnt sich den Beruf des Heilpraktiker für Psychotherapie zu erlernen!

Nach der Heilpraktikerprüfung

Doch wie funktioniert dass denn nun – was ist nach der bestandenen Prüfung?

Als erstes ist festzustellen, dass immer mehr Heilpraktiker für Psychotherapie Festanstellungen im wirtschaftlichen Bereich erhalten. Der klassische Weg ist es, sich selbständig bzw. nebenselbständig zu machen. Es muss zu Beginn nicht immer gleich eine komplett eigene Praxis sein.

Es ist wie mit jedem Unternehmen, es braucht ein Netzwerk, Kontakte und Fleiß. Spezialisieren Sie sich in einem Bereich und stellen Sie sich als Fachexperte nach außen dar. Halten Sie Vorträge in der VHS, in Apotheken und Kongressen, zeigen Sie für was Sie stehen und welche Lösungen Sie bieten. Schauen Sie sich in Ihrem Umfeld um, wo ist dort die mögliche Zielgruppe für Ihr Angebot?

Zeigen Sie sich in den öffentlichen Medien mit einer repräsentativen Website, nutzen Sie die Social Medien, tragen Sie sich in entsprechende Therapeutenadressbücher ein – Sie müssen gefunden werden!

Die Deutschen Heilpraktikerschule München bietet mehrere praxisorientierte Fachseminare an, von den ersten Schritten der Website, über Kostengestaltung bis hin zu Praxisaufbau und Marketing.

Um Ihnen die anfangs gestellte Frage zu beantworten, ob Sie als Heilpraktiker für Psychotherapie von dem Beruf leben können – ja! Allerdings ist es ein Prozess, eine Praxis braucht Zeit, um aufgebaut werden zu können und um gesund zu wachsen. Der Beruf ist in erster Linie eine Herzensangelegenheit, aber wenn Sie motiviert und engagiert dran sind und Ihren Kunden einen Mehrwert bringen, dann spricht sich Ihre Tätigkeit herum. Die persönliche Empfehlung ist mehr wert als jedes Zeitungsinserat! Hinterlassen Sie Spuren, zeigen Sie sich und Ihre Arbeit, bauen Sie Vertrauen auf und Ihr Klientel wird Sie finden und bereit sein, für Ihre Leistung Sie dementsprechend zu zahlen.

Nutzen Sie dazu die Unterstützung der Fachleute, die schon lange in ihrem Beruf tätig sind und Ihnen ihre Erfahrungen weitergeben. Als Heilpraktiker für Psychotherapie sind Sie nicht nur Therapeut, sondern Fachexperte in Ihrem Bereich und vor allem auch Unternehmer! Eignen Sie sich als Unternehmer alle Fähigkeiten an die es braucht um erfolgreich als Heilpraktiker für Psychotherapie zu arbeiten, dazu bieten wir die passenden Fachseminare für Sie an!

Viel Freude und Erfolg wünscht Ihnen
Nicole Steckenleiter

Dieser Text wurde von der Schulleiterin der Deutschen Heilpraktikerschule Nicole Steckenleiter verfasst.

 

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.