Fachheilpraktiker im Fernlehrgang

Immer wieder werden wir gefragt, ob man sich an der Deutschen Heilpraktikerschule® direkt zum Fachheilpraktiker ausbilden lassen kann, sich also für die spätere Praxistätigkeit auf einen bestimmten Bereich spezialisieren kann. Die Deutsche Heilpraktikerschule® bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihren Fernlehrgang zum Heilpraktiker für Naturheilkunde durch eine zusätzliche Qualifikation Ihrer Wahl zu erweitern. Dazu bieten sich folgende Fernlehrgänge an:

  • Ausbildung Klassische Homöopathie
  • Weiterbildung Ernährungsberatung
  • Weiterbildung Stressmanagement und Entspannungsverfahren

Sie können wählen, ob Sie diese parallel zu Ihrer Heilpraktikerausbildung absolvieren oder im Anschluss daran. Im Folgenden möchten wir Ihnen kurz vorstellen, was die Spezialisierung Ihrer Heilpraktikerpraxis auf die Bereiche Ernährung, Homöopathie oder Stressmanagement und Entspannungsverfahren ausmacht.

Fachheilpraktiker für Klassische Homöopathie

Was ist die Klassische Homöopathie?

Die klassische Homöopathie ist eine Heilmethode der Naturheilkunde. Das Ziel dabei ist eine Heilung und keine Unterdrückung der Symptome. Dazu werden die Selbstheilungskräfte des Organismus angeregt. Homöopathen therapieren unter Beachtung des Heilpraktikergesetzes verschiedene Gesundheitszustände nach dem Prinzip „Ähnliches durch Ähnliches heilen“. Wenn Heilung nicht möglich ist, können homöopathische Arzneimittel Beschwerden lindern. Eine breite Anwendung in der eigenen Praxis benötigt zwingend weit mehr Kenntnisse als sie einfache Handbücher zur Selbstanwendung vermitteln. Denn entscheidend für die klassische Homöopathie sind:

  • die Beachtung der theoretischen Grundlagen
  • Unterscheidung zwischen akuten und konstitutionellen Fällen
  • sowie das einheitliche Vorgehen.

Was diese Therapieart von einer symptombasierten Anwendung unterscheidet.

Was erwartet Sie in der Ausbildung Klassische Homöopathie?

Dabei erlernen Sie in unserer Fachausbildung die Grundlagen, das einheitliche Vorgehen und als Basis den Grundstamm von 99 homöopathischen Arzneimitteln. Sie sichern Ihre Kenntnisse in einer Vielzahl von Übungs- und Beispielfällen. Ihre eigene fachliche Entwicklung wird durch den direkten Kontakt mit dem Tutor gesichert. Darüber hinaus werden Ihnen aktuelle Strömungen in der modernen Homöopathie vorgestellt. Fester Bestandteil der Ausbildung sind zwei Präsenzkurse, in denen die Anamnesetechnik den Schwerpunkt bildet.

Zur Weiterbildung Fachheilpraktiker für Klassische Homöopathie

Fachheilpraktiker für Ernährungsberatung

Warum ist die Ernährungsberatung als Zusatzqualifikation empfehlenswert?

Naturheilkunde und Ernährung sind zwei Themengebiete, die sich auf wunderbare Weise ergänzen können. Die körperliche, wie auch die mentale Gesundheit kann durch eine gezielte Ernährungsweise gefördert und erhalten, das Risiko zu erkranken gesenkt werden. Ernährungsbildung und Ernährungsaufklärung können bereits in früher Kindheit dazu beitragen, dass das Bewusstsein für die Bedeutung der eigenen Gesundheit aufgebaut wird. Ernährungsberatungen in Form von theoretisch und praktisch durchgeführten Einzel- oder Gruppentreffen können Alltagsbezug vermitteln und Umsetzungstipps bezüglich Mahlzeitenplanung, Einkauf, Zubereitung und Verzehr geben. Des Weiteren zeigen Ernährungsberater auf, dass „gesunde Ernährung“ mehr ist als z.B. ein regelmäßiger Gemüseverzehr oder das langweilige, strikte Protokollieren von Nährwerten und Kalorien.

Welchen Mehrwert hat ein Ernährungsberater für Patienten?

Als Heilpraktiker mit der ergänzenden Weiterbildung Ernährungsberatung haben Sie zusätzlich die Möglichkeit, verschiedene Diäten und Kostformen allein oder in Kombination mit anderen Verfahren therapeutisch anzuwenden und somit die Gesundheit nicht nur zu fördern, sondern auch im möglichen Rahmen die Wiederherstellung zu unterstützen und damit die Vielfalt Ihrer Behandlungsmöglichkeiten zu erweitern.

Zur Weiterbildung Ernährungsberatung

Fachheilpraktiker für Stressmanagement und Entspannungsverfahren

Welche Inhalte werden vermittelt?

Diese Weiterbildung bietet Ihnen die Möglichkeit, beratend und anleitend zum Umgang mit Stress tätig zu sein. Neben der fundierten Wissensvermittlung und Aufklärung werden Sie folgende Methoden erlernen:

  • Autogenes Training
  • Progressive Muskelrelaxation
  • Übungen z.B. aus den Bereichen Yoga, Qigong, Mentaltraining, Körperwahrnehmung
  • Stressabbau im Alltag

Wie helfen Ihnen Stressmanagement und Entspannungsverfahren bei der Patientenbehandlung?

Mittels ausführlicher Anamnese erhält der Heilpraktiker einen Gesamteindruck seines Patienten. Oftmals liegen die Ursachen der Beschwerden nicht nur im organischen Bereich bzw. werden zum großen Teil von Psyche, Stress und Ernährung beeinflusst, wenn nicht sogar verschlimmert. Dies macht sich u.a. mit Bewegungseinschränkungen und schmerzhaften Verspannungen bemerkbar. Mit einer kombinierten Ausbildung zum Fachheilpraktiker für Stressmanagement und Entspannungsverfahren können Sie Ihre Patienten noch präziser und ganzheitlich behandeln, unterstützen und Strategien zur Selbsthilfe mit an die Hand geben.

Zur Weiterbildung Stressmanagement und Entspannungsverfahren

Wichtige Informationen

Patientenbehandlung als Fachheilpraktiker

Haben Sie die Heilpraktikerprüfung (noch) nicht bestanden, dürfen Sie in den Bereichen Homöopathie, Ernährung oder Stressmanagement und Entspannungsverfahren lediglich beraten. Eine weiterführende Therapie darf nur in Kombination mit einer Heilerlaubnis durchgeführt werden.

Zertifikat Fachheilpraktiker

Sie erhalten von uns eine Teilnahmebescheinigung für die Heilpraktikerausbildung, falls Sie diese nicht bestanden haben. Wenn Sie die Einsendeaufgaben bzw. die Prüfung erfolgreich abgelegt haben, bekommen Sie ein Zertifikat für die jeweilige Spezialisierung.

Dieser Beitrag wurde von Jenny Lorms, Geschäftsbereichsleiterin der Fernakademie, verfasst.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.