Beitrag

Vater der Naturheilkunde

Vincenz Prießnitz Am 04.10.1790 wurde Vincenz Prießnitz als Jüngstes von sechs Kindern in einfachen bäuerlichen Verhältnissen in Gräfenberg / Schlesien geboren. Seinen Schulbesuch musste der junge Prießnitz schon sehr früh aufgeben, da durch den Tod des ältesten Bruders und die Erblindung des Vaters seine Hilfe auf dem elterlichen Hof unabdingbar war. Durch seine ausgezeichnete Beobachtungsgabe,...

Sebastian Kneipp
Beitrag

Sebastian Kneipp

Begründer der modernen Hydrotherapie Am 17.Mai 1821 kam Sebastian Kneipp als Sohne einer armen Weberfamilie in Stephansried zu Welt. Bedingt durch die Armut seiner Familie musste Kneipp schon im jungen Alter von elf Jahren täglich mit am Webstuhl oder als Viehhirte im Dorf arbeiten. Trotz der Armut der Familie besuchte Kneipp die Dorfschule und wechselte...

Irisdiagnose
Beitrag

Irisdiagnose

Ignaz von Peczely und die Irisdiagnose Die Irisdiagnose schließt eine wichtige diagnostische Lücke, denn das Auge verrät konstitutionsbedingte Schwächen, aber auch individuelle Stärken. Bei der Irisdiagnose werden Farbe, individuelle Zeichen (Waben, Krypten, Lakunen und Defektzeichen), Zustand der Sklera und Regenbogenhaut beurteilt, um dann eine passende Verordnung bzw. Therapie einzuleiten. In der modernen Naturheilpraxis bedient man...

Beitrag

Begründer der Homöopathie

Christian Friedrich Samuel Hahnemann Hahnemann wurde am 10. April 1755 in der Porzellanstadt Meißen geboren. Sein Vater erkannte seine hohe Sprachbegabung schon früh und unterstütze dessen Talent. So konnte Hahnemann bereits im Alter von 12 Jahren anderen Kindern das Altgriechische lehren, besuchte die Meißener Stadtschule und erhielt bald ein Stipendium für die Fürstenschule St. Afra....

Wilhelm Heinrich Schüßler
Beitrag

Wilhelm Heinrich Schüßler

Erfinder der Schüßlersalze Wenn man den Studienverlauf von Schüßler aus heutiger Sicht liest, wäre man wahrscheinlich geneigt, die Fähigkeiten anzuzweifeln. Ein Studium ohne Abitur? Den Doktorgrad ohne die Abgabe einer Dissertation, ohne Leistungsnachweise und in Abwesenheit erworben?

Wilhelm Christoph Hufeland
Beitrag

Wilhelm Christoph Hufeland

Reformator des Gesundheitswesens Christoph Wilhelm Hufeland wurde am 12.08.1762 in Langensalza in einer Zeit der Umbrüche geboren. Als Sohn einer Medizinerfamilie genoss er in Weimar eine klassische Bildung und trat im Frühjahr 1780 sein Studium an der Universität in Jena an. Wahrscheinlich durch seinen Mentor J. Ch. Loder inspiriert wechselte er schon ein Jahr später...

Bernhard Aschner
Beitrag

Bernhard Aschner

In unserem Beitrag zum Aderlass wurde der Wegbereiter unserer modernen Ausleitungsverfahren Dr. Bernhard Aschner bereits kurz vorgestellt. Nunmehr möchten wir uns etwas mehr auf seine Person konzentrieren und Ihnen diesen einflussreichen Arzt und Physiologen vorstellen.

Cantharidenpflaster
Beitrag

Cantharidenpflaster

Das Cantharidenpflaster – der „weiße Aderlass“ Ausleitungsverfahren gehören zu einer modernen Heilpraktiker-Praxis wie selbstverständlich dazu. Häufig wird baunscheidtiert oder auch geschröpft, doch ein Verfahren ist (leider zu unrecht) oftmals unterrepräsentiert – das Cantharidenpflaster. Schade, denn das Cantharin ist stark durchblutungsfördernd und kann somit über die Haut eine enorme Heilkraft erzielen. Bereits Paracelsus räumte dem Cantharidenpflaster...

Das Schröpfen
Beitrag

Das Schröpfen

Ausleitung durch Unterdruck Schröpfen gilt als eines der ältesten bekannten Ausleitungsverfahren. In Griechenland wurde das Schröpfglas sogar in den Symbolen der ärztlichen Kunst verwendet. Im europäischen Raum erklärte man sich die Wirkung des Schröpfens auf Grundlage der Säfte-Lehre. Das gestörte Gleichgewicht der Körperflüssigkeiten sollte durch das meist blutige Schröpfen wieder in Einklang gebracht werden, damit...

Die Birke – ideal für eine Frühjahrskur
Beitrag

Die Birke – ideal für eine Frühjahrskur

Sie ist so markant, dass selbst schon kleine Kinder sie von anderen Bäumen unterscheiden können: die Birke. Auffällig durch ihre weiße weiche Rinde, in der sich bei älteren Bäumen dann auch meist dunkle, raue Stellen zeigen. Die Birke galt bereits bei den Germanen als heiliger Baum. Sie symbolisiert die Fruchtbarkeit des Frühlings, weshalb auch heute...