Buchvorstellung: Shinrin Yoku – Heilsames Waldbaden

Buchvorstellung: Shinrin Yoku – Heilsames Waldbaden

Im Buch „Shinrin Yoku – Heilsames Waldbaden“ nimmt Yoshifumi Miyazaki den Leser mit auf eine Reise rund ums Waldbaden und bietet damit einen guten Einstieg in dieses Thema.
Das Buch ist sehr schön gestaltet, zahlreiche tolle Waldfotografien werden durch zum Thema passende Zitate ergänzt und geben so ein in sich stimmiges und wirklich schönes Gesamtbild ab.

In der heutigen Gesellschaft ist Stress ein stetiger Begleiter. Spürbare Auswirkungen durch Stress auf unser Wohlergehen und stressbedingte Erkrankungen sind keine Ausnahmefälle mehr. Immer mehr Menschen sind betroffen.
Jedoch ist der Mensch sehr eng mit der Natur verbunden. Umso mehr trägt die Abwesenheit der Natur im Alltag dazu bei, dass die Stressregulation und unser Wohlbefinden auf der Strecke bleiben.
Welche positiven Effekte man daher durch Waldbaden erzielen kann, wird anschaulich dargelegt. Hierzu stellt der Autor das Konzept der Naturtherapie vor, die die Frage stellt: Warum kann Natur unseren Stress lindern und das Wohlbefinden steigen und welche Vorteile des Waldbadens gibt es?
Außerdem erfährt man, welche Vorgänge im Körper für Stressempfinden und Entspannung zuständig sind. Des Weiteren werden wissenschaftliche Hintergründe beschrieben, bspw. wie Stress überhaupt gemessen werden kann.

Miyazaki stellt einige Experimente zu Themen wie Heilsames Waldbaden und die Wirkung von Pflanzen und ätherischen Ölen auf unser Wohlbefinden vor. Ein Kapitel widmet sich der Praxis des Waldbadens. Hier werden einige Waldtherapietechniken vorgestellt, die u.a. auch in japanischen Waldtherapiezentren angeboten werden. Man kann sich also inspirieren lassen und entdecken, welche Waldaktivität die richtige für einen selbst ist. Außerdem stellt der Autor Achtsamkeitsübungen, Dehn- und Atemübungen sowie eine Meditation vor, die man selbst im heimischen Wald zum Entspannen ausprobieren kann.

Doch was macht man, wenn man in unmittelbarer Nähe keinen Wald zur Verfügung hat? Auch auf diese Frage liefert Miyazaki einige Lösungen, wie man durch einfache Mittel ein Stückchen „Waldbaden“ ins eigene Zuhause holen und gleichermaßen entspannen kann.

Fazit

Das Buch liest sich sehr angenehm, dazu tragen auch die vielen tollen Bilder bei. Die Erkenntnisse aus der Waldtherapieforschung sind wirklich interessant und bestärken mein eigenes Empfinden, dass es mir in der Natur deutlich bessergeht. Als Einstieg, um sich mit dem Thema Waldbaden und Waldtherapie zu beschäftigen, ist dieses Buch klar zu empfehlen.

Hier finden Sie alle Informationen zu unseren Ausbildungen zum Heilpraktiker für Psychotherapie:

Dieser Beitrag wurde von Udo Schüppel, Inhaber der Deutschen Heilpraktikerschule Dresden, verfasst.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.