Mündliche Heilpraktikerprüfung: Du wirst bestehen!

Mündliche Heilpraktikerprüfung: Du wirst bestehen!

Du stehst kurz vor der mündlichen Heilpraktikerprüfung! Endlich kannst du alles zeigen, was du kannst. Endlich kannst du dein Wissen unter Beweis stellen. Was aber, wenn Nervosität und geistige Blockaden dein Wissen einfach nicht freigeben? Die meisten Menschen raten: Positiv denken! Aber das klappt einfach meistens nicht!

Hier kommen die fünf ultimativen Tipps!

1. Freue dich darauf!

Sobald du wenigstens ein Prozent Freude verspürst, wird diese Technik klappen:
Du konzentrierst dich auf dieses eine Prozent und redest dir noch mehr Prozente ein.

Beispiel: Morgens beim Aufwachen sagst du dir: „YEAH! Jipppiiii! HEUTE darf ich abliefern. Heute ist es soweit. Ich freue mich! Es wird klasse. Ja! Ja! Ja! Zwei Jahre lernen sind heute vorbei. Heute ist ein super Tag!“ Vielleicht glaubst du das alles noch nicht, aber – dein Gehirn weiß das nicht! Tu‘ es einfach!

2. Mach‘ dir klar, dass von diesem Tag so gut wie nichts wirklich Wichtiges für dein Leben abhängt!

Was passiert im schlimmsten Fall, wenn du die Prüfung nicht schaffst? Ist dir klar, dass das, was im schlimmsten Fall passieren kann, für die meisten Menschen auf der Erde wunderbar wäre? Mach dir klar, dass dein Problem ein kleines ist und du nach wenigen Tagen oder Wochen nicht mehr daran denken wirst.

3. Hab dein Ziel vor Augen!

Nimm dir vor, dass du so lange weitermachen wirst, bis du dein Ziel erreichst. Dann ist es nämlich (fast) egal, ob du heute bestehst oder nicht. Wenn dein Ziel ist, Heilpraktiker zu werden, dann wirst du es erreichen. Wenn HEUTE noch nicht der richtige Tag dafür ist, wird es im Herbst oder nächstes Jahr im März sein!

4. Gib die Verantwortung ab!

Du hast gelernt, du hast viel Zeit investiert, du hast Geld bezahlt. HEUTE kannst du NICHTS mehr verändern. Heute ist einfach nur ein Tag, an dem du eine Antwort auf die Frage erhältst: „Werde ich demnächst Heilpraktiker sein?“ Sei dir sicher, dass nichts im Leben falsch läuft. Solltest du heute nicht bestehen, ist es genau richtig! Vielleicht wirst du noch mehr erfahren oder lernen bis zum nächsten Mal. Vielleicht entdeckst du noch etwas Spannendes, was du sonst nie entdeckt hättest. Vielleicht wirst du bald dankbar sein, weil du weißt, dass dieses Ergebnis genau richtig für dich ist.

5. Sei dir sicher, dass jeder das bekommt, was er verdient.

Du hast gelernt, du hast es ernst genommen, du hast ehrlich gesehen, wo du stehst und ob du bereit für diesen Beruf bist? Dann brauchst du nicht mehr nachzudenken: Du wirst bestehen!

 

Dieser Beitrag wurde von Eva Nitschinger, Inhaberin der Deutschen Heilpraktikerschule Saarland, verfasst!

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.