Heilpraktiker werden am Standort Mülheim / Ruhr

Heilpraktiker werden am Standort Mülheim / Ruhr

Heilpraktiker werden am Standort Mülheim / Ruhr: In diesem Interview möchten wir den Standort Mülheim / Ruhr vorstellen und die häufigsten Fragen beantworten.

Frau Hartwich, Sie leiten die Deutsche Heilpraktikerschule® am Standort Mülheim / Ruhr. Was denken Sie, macht diesen Standort aus?

Nicht nur unsere Schülerinnen und Schüler, sondern auch unser Team liebt die besonders schöne Lage der Schule: In der unmittelbaren Nähe zur Innenstadt mit all ihren Möglichkeiten ist es dennoch angenehm ruhig. Ganz nahe liegt die Ruhr mit ihren Spazierwegen und dem gastronomischen Angebot. In Pausen oder auch nach Seminaren kann man hier essen, entspannen und eine kurze Auszeit nehmen.

Im vorigen Jahr sind Sie in neue Schulungsräume umgezogen. Seit wann genau besteht Ihre Schule denn?

Seit April 2015 bilden wir erfolgreich und mit viel Engagement Heilpraktiker und Heilpraktikerinnen für Naturheilkunde sowie für den Bereich der Psychotherapie aus und bieten überdies Fortbildungen, Workshops und Vorträge an. Durch unsere Zertifizierung sichern wir unseren Schülerinnen und Schülern ein hohes Qualitätsniveau zu. Seit 2019 bieten wir zudem die Ausbildung zum Ganzheitlichen Heilpraktiker beziehungsweise zur Ganzheitlichen Heilpraktikerin an. Diese verbindet die Ausbildungen der Bereiche Naturheilkunde und Psychotherapie zu einem ganzheitlichen Konzept.

Wie ist der Lernplan an Ihrer Schule aufgebaut?

Die Lernpläne gestalten unsere Schülerinnen und Schüler individuell. Wir bieten regelmäßige Präsenzveranstaltungen wie unsere Wochenend-Blockseminare an. Diese finden alle vier bis sechs Wochen statt. Dazwischen gibt es die Möglichkeit, Lerngruppen, Tutorien oder Repetitorien zu besuchen. Wer möchte, kann über 1.000 Unterrichtsstunden während der Ausbildungen absolvieren – im Bereich der ganzheitlichen Heilkunde sind es über 2.400. Alle, die weniger Zeit investieren können, weil sie beruflich oder familiär eingespannt sind, planen ihre Ausbildung dann entsprechend.

Das führt direkt zu meiner nächsten Frage: Kann man auch nebenberuflich Heilpraktiker werden am Standort Mülheim / Ruhr?

Ja. Das Feedback unserer Schülerinnen und Schüler zeigt, wie gut sich der individuelle Lernplan umsetzen lässt. Wer kontinuierlich Lernzeiten einplant und unsere Wochenendseminare besucht, kann erfolgreich die Ausbildungen absolvieren. In besonderen Situationen wie beispielsweise Schwangerschaften oder Erkrankungen geben wir immer die Möglichkeit individueller Lösungen, wie bspw. die wiederholende Teilnahme an Seminaren. Wir gestalten in solchen Fällen gemeinsam und persönlich den Lernplan mit unseren Schülerinnen und Schülern, damit ein angenehmes und reibungsloses Lernen ermöglicht wird.

Auch für Mütter und Väter sind unsere Ausbildungen gut umsetzbar, da wir in den Schulferien keine Veranstaltungen stattfinden lassen und flexibel auf die Bedürfnisse von Eltern eingehen.

Was können Sie über den Unterricht selbst sagen?

Wir legen größten Wert auf wissenschaftlich fundierten Unterricht, der unsere Teilnehmenden zu verantwortungsvoll arbeitenden Heilpraktikern und Heilpraktikerinnen ausbildet. Wir möchten deutlich über das Ziel einer reinen Prüfungsvorbereitung hinaus ausbilden: Unsere Absolventinnen und Absolventen können sicher und praktisch unsere Lehrinhalte umsetzen. Sicheres Arbeiten innerhalb verantwortungsvollen Grenzen ist unser oberstes Ziel.

Und welche Methoden unterstützen Ihre Schülerinnen und Schüler beim Lernen?

Durch unseren Online-Campus, die Lern-App und Online-Lernmodule bieten wir zeitgemäße Lernmöglichkeiten. Zudem sind wir mit unseren Unterrichtsformaten zur Wiederholung und Vertiefung sehr gut aufgestellt.

Bieten Sie auch Weiterbildungen an?

Unser Angebot an Weiterbildungen in Form von Seminaren und Workshops wird fortlaufend aktualisiert und erweitert. Derzeit bieten wir eine modulare Ausbildung zur Schematherapeutin oder zum Schematherapeuten beziehungsweise Schemacoach an. Darüber hinaus gibt es unsere vielfältige Fachausbildung im Bereich der ganzheitlichen Entspannungstherapie sowie einen regelmäßigen Workshop zum Thema Marketing und PR für Heilberufe. Auch im Bereich der Naturheilkunde bieten wir fachkundige Seminare an.

Nun zum Thema Ausbildungsfinanzierung: Kann man die Ausbildungskosten eigentlich auch direkt bei Ihnen finanzieren?

Ja, für alle unsere Ausbildungen ermöglichen wir unsere Schülerinnen und Schülern eine zinsfreie Finanzierung. So können die Beiträge monatlich geleistet werden.

Gibt es für die Ausbildungen eigentlich Fördermöglichkeiten?

Ja, durch unsere AZAV-Zertifizierung bietet sich die Zusammenarbeit mit der Arbeitsagentur an. Somit kann die Ausbildung durch den Bildungsgutschein ermöglicht werden. Darüber hinaus sind Zuschüsse über den Bildungsscheck möglich und auch regionale Förderprogramme unterstützen bei der Ausbildung. Dies alles erkläre ich gerne in einem persönlichen Gespräch. Die Beratungsgespräche liegen mir sehr am Herzen, denn es gibt natürlich immer eine Menge Fragen und diese beantwortet man am besten in einem persönlichen Austausch.

Haben Sie als Schulleiterin so etwas wie eine Philosophie, anhand derer sie den Unterricht gestalten?

Mir liegt es ganz besonders am Herzen, angehenden Heilpraktikerinnen und Heilpraktiker ein sicheres Arbeiten zu ermöglichen und dabei auf einen hohen Qualitätsstandard zu achten. Wichtig ist uns in Mülheim aber natürlich auch die Freude am Lernen und am Lehren. Ich bin selbst gerne ein aktiver Teil der Ausbildungen und gebe als Dozentin ebenfalls verschiedene Seminare. Unser Team versteht sich zudem einfach richtig gut und wir arbeiten gern zusammen. Auch das finde ich sehr wichtig. Ich liebe meine Beruf als Heilpraktikerin für Psychotherapie und freue mich immer wieder, mit Menschen zusammenzuarbeiten, die diese Leidenschaft teilen.

Das Interview führte Saskia Epler. Sie ist Dozentin an der Deutschen Heilpraktikerschule Mülheim / Ruhr, Heilpraktikerin für Psychotherapie, zertifizierte Schematherapeutin, zertifizierte psychologische Beraterin, examinierte Familienpflegerin und familienbiografischer Coach.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.