Somatoforme Störungen, Psychosomatik

Somatoforme Störungen, Psychosomatik

April 2019: Somatoforme Störungen, Psychosomatik

Das Wochenendblockseminar im Rahmen der Ausbildung Heilpraktiker für Psychotherapie mit den Themen „Somatoforme Störungen, Psychosomatik (F4)“ findet vom 12. bis 14. April an der Deutschen Heilpraktikerschule in Dresden statt.

Wir werden uns mit Fragen beschäftigen, wie:

  • Was ist, wenn es Schmerzen gibt, Ärzte jedoch nix finden?
  • Welche Organsysteme können davon betroffen sein?
  • Was unterscheidet die Somatisierungsstörung von einer undifferenzierten Somatisierungsstörung?
  • Welche Wege kennt die Psyche ungelöste Lasten auf den Körper zu verschieben?
  • Welche Konversionsstörungen gibt es?
  • Welche Unterschiede gibt es bei Störungen, die Schmerzen machen, doch keine körperlichen Wunden und Krankheiten, bei denen das der Fall ist?
  • Welche körperlichen Krankheiten werden durch unausgewogene Psyche ausgelöst, aufrechterhalten oder verstärkt?

Neben der notwendigen Theorie, werden auch ganz praktische Beispiele durchgegangen. Nach diesem Wochenende haben die Heilpraktikeranwärter einen strukturierten Überblick über das Themengebiet, sowie Klarheit und Zuversicht in der Anamnese psychischer Symptome.

 

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.