Ausbildung Medizinische Grundlagen Schweiz

Wer als Therapeut in der Schweiz arbeiten möchte, muss eine Ausbildung in „Medizinischen Grundlagen“ nachweisen. Diese Ausbildung bietet die Basis für die Ausbildungen im komplementärtherapeutischen und/oder alternativmedizinischen Bereich, außerdem bildet sie eine Basis für die Zertifizierung für die Erstattung der Leistungen durch Krankenversicherungen.

Der Umfang und die Inhalte der von der Deutschen Heilpraktikerschule Freiburg durchgeführten Ausbildung orientiert sich an den Bedingungen und Anforderungen, die von Institutionen wie das ErfahrungsMedizinische Register (EMR), die schweizerische Stiftung für Komplementärmedizin (ASCA), sowie die Organisationen der Arbeitswelt Alternativmedizin (OdA AM), KomplementärTherapie (OdA KT) oder Medizinischer Masseure (OdA MM) gestellt werden.

Es ist sowohl eine Ausbildung von 150 Unterrichtsstunden (entspricht Stufe 1 ASCA), als auch eine weitere Aufstockung mit weiteren 300 Stunden (entspricht Stufe 3 ASCA) möglich.

Die Organisation in eigenständigen Modulen ermöglicht es auch, nach Belieben zusätzliche Module zu absolvieren. Damit lassen sich auch Anforderungen einer Schulmedizinischen Ausbildung von insgesamt 700 Stunden erfüllen oder jährlich fällige Fortbildungsstunden abdecken. Die Organisation in Modulen erlaubt eine flexible, individuelle Zeitplanung.

Hier erhalten Sie einen Überblick über das Angebot. Für eine individuelle Beratung wenden Sie sich bitte an Anja Bettina Hell.

Schulmedizinischer Kurs zur Zertifizierung bei ASCA/EMR

Die zur Abrechnung mit den Kassen notwendige Zertifizierung bei den Registern der ASCA und EMR setzt für die Stufe 1 insgesamt mindestens 150 Lernstunden à 60 Minuten im Bereich der  Schulmedizin voraus. Dabei müssen folgende Themen abgedeckt werden:

– Anatomie
– Physiologie
– Krankheitslehre
– Hygiene
– Notfallmedizin
– Kommunikation/Gesprächsführung
– Anamnese und Untersuchung
– Psychologie/Psychosomatik

Die Deutsche Heilpraktikerschule in Freiburg (Breisgau) bietet für die Schüler der Hypnosanum Schule ein besonderes Kursangebot an, welches es Ihnen ermöglich, die 160 Stunden Schulmedizin nach den Anforderungen der ASCA und des EMR zu absolvieren. Der Kurs schließt mit einer Prüfung und Zertifikat ab.

Der Kurs beinhaltet 112 Lernstunden im Präsenzunterricht und ca. 50 Lernstunden im angeleiteten Selbststudium. Der Präsenzunterricht findet in Form von Wochenendseminaren statt, davon sind einige dreitägig, andere zweitägig, je nach Umfang der jeweiligen Themen. Die Wochenendkurse finden entweder in der Deutschen Heilpraktikerschule in Freiburg (D), bzw. bei ausreichender Teilnehmerzahl im Gebiet Basel/Rheinfelden statt.

Die Schüler erhalten nach Vertragsabschluss einen persönlichen Zugang zum Online-Campus der Deutschen Heilpraktikerschule, über den sie die Skripte und zusätzlichen Lernmaterialien herunterladen können und die Abschnittsprüfungen und die Aufgaben des begleiteten Selbststudium durchführen.

Kursaufbau der Heilpraktikerausbildung Schweiz

Einstiegsmodul „ASCA/EMR Modul 1“

Der Kurs beinhaltet ein Einstiegsmodul von drei Tagen (Freitag/Samstag/Sonntag, entspricht 24 Lernstunden).

Inhalte:

– Kursorganisation
– Terminplanung
– Einführung in den Online-Campus
– Zytologie
– Histologie
– Allgemeine Anatomie und Physiologie des Menschen
– Medizinische Terminologie

Das Einstiegsmodul wird durchschnittlich alle 6 Monate angeboten. Wegen der am Anfang notwendigen Einweisungen in den Online-Campus ist die Teilnehmerzahl des Einstiegmoduls begrenzt, eine frühe Anmeldung ist daher erforderlich. Falls aus terminlichen Gründen ein Organsystemmodul schon vor dem Einstiegsmodul besucht werden soll, ist dies nach Absprache mit der Schulleitung auch in Ausnahmefällen möglich.

Abschlusswochenende (dreitägig) „ASCA/EMR Modul 2“

Das Abschlusswochenende findet, abhängig von der Schülerzahl, planmäßig ein- bis zweimal im Jahr statt. Um nach Abschluss der erforderlichen Gesamtstundenzahl eine zeitnahe Zertifizierung zu ermöglichen, kann dieses Modul ab einer bei einer geringen Teilnehmerzahl (mindestens 8) stattfinden.

Inhalte des Abschlussmoduls:

– Notfallmedizin
– Repetitorium
– Therapeutische Gesprächsführung
– Anamnese und Untersuchung
– Abschlussprüfung.

Prüfung

Die Abschlüssprüfung findet im Rahmen des Abschlusswochenendes in Form einer schriftlichen Prüfung statt. Darüber hinaus werden im Rahmen der Übungen zur Therapeutischen Gesprächsführung die einzelnen Teilnehmer im Hinblick auf ihre Kommunikationsfähigkeit und adäquate Handlungsfähigkeit in möglichen kritischen Situationen im Praxisalltag evaluiert. Das Ergebnis dieser schriftlichen und mündlichen Prüfung wird zu einer Gesamtnote zusammengefasst. Nach Bestehen der Prüfung erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat.

Organsystemmodule

Nach Absolvieren des Einstiegsmoduls können die Teilnehmer weitere Module flexibel nach eigenem Zeitplan absolvieren. Jedes Modul deckt jeweils ein Organsystem ab, daher sind diese Module entsprechend des Umfangs des Themas entweder drei- oder zweitägig, wobei jeder Kurstag jeweils mit 8 Lernstunden anzurechnen ist. Die Teilnahme ist immer nur über ein ganzes Modul möglich, da die Inhalte modulweise geprüft werden.

In jedem Organmodul werden jeweils die Anatomie und Physiologie sowie die Krankheitslehre des Organsystems behandelt.

Dreitägige Organsystemmodule:

Magen/Darm/Stoffwechsel, Leber/Gallenblase/Pankreas, Niere/Blase/Geschlechtsorgane, Allgemeine Pathologie/Dermatologie, Blut/Lymphe/Labor/Immunologie, Auge/HNO

Zweitägige Organsystemmodule

Herz, Kreislauf, Atmung, Bewegungsapparat, Neurologie, Onkologie, Endokrinologie, Psychiatrie, Psychosomatik

Die Organsystemmodule finden in einem rollierenden System statt und jedes Modul ist für sich abgeschlossen. Dies ermöglicht den Schülern eine flexible Zeiteinteilung und damit eine individuelle Planung. Es müssen mindestens 64 Stunden in Wochenendmodulen belegt werden, das entspricht 8 Kurstagen. Diese können in beliebiger Kombination,  also als 4 zweitägige, 2 x dreitägig + 1 x zweitägig, oder 3 x dreitägig belegt werden.

Es finden pro Jahr in Abständen von 6-8 Wochen jeweils drei dreitägige und 3 zweitägige Module statt. Damit kann das gesamte Curriculum in ca. 6-8 Monaten durchgeführt werden, oder aber auch über 2-3 Jahre verteilt werden.

Literatur

Die Teilnehmer erhalten zum Unterricht entsprechende Skripte elektronisch im PDF-Format. Eine Papierausgabe in Druckereiqualität ist gegen eine zusätzliche Gebühr erhältlich.

Die Teilnehmer erhalten darüber hinaus eine Liste der Pflichtliteratur, sowie Empfehlungen für weiterführende Lektüre und Lernhilfsmittel.

Begleitetes Selbststudium

Die im Präsenzunterricht gelehrten Inhalte müssen durch die Schüler idealerweise vor –  aber in jedem Falle nachbereitet werden. Die schriftliche Prüfung im Abschlussmodul entspricht dem Niveau der Prüfung zum Heilpraktiker, wie sie durch die Gesundheitsämter der deutschen Bundesländer durchgeführt wird. Daher ist ein intensives Lernen der Inhalte unabdingbar. Die Deutsche Heilpraktikerschule Freiburg unterstützt die Schüler dabei durch verschiedene Formate des begleiteten Selbststudiums:

  1. Übungsaufgaben im Skript, Hausaufgaben mit einzureichenden Lösungen

In den Skripten sind Übungsaufgaben enthalten, die, soweit sie nicht schon im Unterricht gemacht werden, als Hausaufgaben zum begleiteten Selbststudium anrechenbar sind. Dazu muss der Teilnehmer die Aufgaben lösen und diese an die Schule schicken. Alternativ werden die Aufgaben im Repetitorium im virtuellen Klassenzimmer besprochen.

  1. Abschnittsteste im Online-Campus

Jedes Kursmodul ist in Abschnitte eingeteilt. Für jeden Abschnitt können die Teilnehmer einen Abschnittstest durchführen, der im Online-Campus als kurzer schriftlicher Test mit Multiple-Choice Fragen zur Verfügung steht. Die Teilnehmer können also im Anschluss an ein Organsystemmodul die Inhalte individuell nachbereiten und dann jeweils zu jedem Abschnitt Ihren Abschnittstest durchführen. Die Ergebnisse der einzelnen Teilnehmer sind für die Kursleiter über den Online-Campus einsehbar.

  1. Abschlussklausuren über ein Organsystem im Online-Campus

Die Inhalte eines ganzen Moduls werden über eine Abschlussklausur im Online-Campus abgefragt. Diese besteht aus einer Reihe von Multiple Choice Fragen und entspricht dem Niveau der Abschlussprüfung des Kurses im Abschlussmodul.

  1. Repetitorien im virtuellen Klassenzimmer

Zu jedem Organsystemmodul wird nach ca. 4 Wochen eine abendliches Repetitorium in Form eines Live-Webinars statt. Dabei werden individuelle Fragen geklärt, die Hausaufgaben zu dem Modul durchgesprochen und Hinweise auf prüfungsrelevante Themen gegeben. Das Repetitorium findet im hauseigenen virtuellen Klassenzimmer der Deutschen Heilpraktikerschulen über den Online-Campus statt.

Die verschiedenen Formate werden bei erfolgreicher Absolvierung mit einer jeweils festgelegten Anzahl Stunden des angeleiteten Selbststudiums honoriert. Die Stunden, die ein Schüler im begleiteten Selbststudium verbringt werden im Studienbuch dokumentiert und von den Dozenten abgezeichnet.

Bei einer erforderlichen Gesamtstundenzahl von 150 Lernstunden, die zur Zertifizierung nachgewiesen werden müssen, sind also mindestens 100 Präsensstunden in den Wochenendmodulen zu belegen. Die restlichen 50 Stunden können dann über das angeleitete Selbststudium geleistet werden.

Für Teilnehmer, die die nächste Stufe der Zertifizierung  bei der ASCA oder EMR über 300 weitere Stunden anstreben, ist eine Erweiterung des Kurses jederzeit möglich. In diesem Falle können, nach Anmeldung für die Stufe 2, weitere Kurstage in den Organsystemmodulen belegt werden. Die Absolvierung der Präsenzstunden und das begleitete Selbststudium findet analog zur Stufe 1 statt, die Teilnehmer machen eine Stufe-2-Prüfung über die zusätzlichen Inhalte und erhalten bei erfolgreichem Bestehen der Prüfung ebenfalls ein Schul-Zertifikat.

Kursgebühr

2.920,00 € plus, auf Wunsch zahlbar in 8 Monatsraten zu 365,00 €, ab dem ersten Monatsersten nach Vertragsabschluss.

Zuzüglich 300,00 € Einschreibegebühr, zahlbar bei Vertragsabschluss.

Kündigung des Vertrages: ein Rücktritt vom Vertrag ist bis zu 4 Wochen nach Vertragsabschluss möglich. Bei monatlicher Ratenzahlung besteht die Möglichkeit, jeweils bis zum 5. Monat nach Vertragsabschluss mit dreimonatiger Frist zu kündigen.

Folgende Leistungen sind in der Kursgebühr enthalten

Präsenzunterricht:

  • Teilnahme an Einstiegs und Abschlussmodul inkl. Abschlussprüfung
  • Teilnahme an 8-9 Kurstagen innerhalb der angebotenen Organsystem Modulen (64-72 Lernstunden)

Begleitetes Selbststudium:

  • Zugang zum Ecampus-Portal im eigenen Account, inkl. Funktionen Abschnittsteste, Zusatzaufgaben, Abschlussklausuren
  • Skripte der belegten Kurse im elektronische PDF-Format.
  • Zugang zu den Repetitorien der belegten Module im virtuellen Klassenzimmer

Betreuung:

  • Eingangsberatungsgespräch
  • Zwei persönliche oder telefonische Betreuungsgespräche

Zubuchbar:

  • Skripte in Druckereiqualität sind bei rechtzeitiger Bestellung verfügbar (4,00 Euro pro Skript)
  • Wiederholung Organsystemmodule (100,00 Euro pro Kurstag)
  • Wiederholung des Abschlussmoduls bei nichtbestandener Prüfung ( 200,00 Euro )
  • Therapeuten-Coaching/Beratung/Supervision (80,00 Euro pro Stunde)
Anmeldung

Die Teilnehmer melden sich für den schulmedizinischen Teil des Kurses direkt bei der Deutschen Heilpraktikerschule Freiburg an. Dazu bitten wir um ein vorheriges, für die Teilnehmer kostenloses und unverbindliches Orientierungsgespräch, das auch telefonisch erfolgen kann. Die Schulleiterin Anja Bettina Hell steht den Interessenten in Freiburg (D) oder jeweils am 1. und 3. Dienstag des Monats in Zürich zur Verfügung. Sie wird dann mit den Interessenten alle Fragen klären.

Termine 2017/2018

Einführungsmodule 2017:

25./26./27. August 2017

Organsystemmodule 2017/2018:

9./10. September

3./4./5. November 2017

Januar 2018, 3-tägig, voraussichtlich 12./13./14.Januar*

Februar 2018 , 2-tägig,  voraussichtlich 24./25. Februar 2018*

Erstes Abschlussmodul:  im März 2018, voraussichtlich 17./18. März 2018*

*Termin wird 10/2017 verbindlich festgelegt

Nächstes Einstiegsmodul:  Januar 2018, dann Juli 2018

Kabsch

Unsere Dozenten

EINE ÜBERSICHT ALLER DOZENTEN AN UNSEREM STANDORT

Von der Vita bis zu den Ausbildungsschwerpunkten – lernen Sie Ihre Dozenten kennen.

 

Seminarpläne

DOWNLOAD IHRER LEHRPLANÜBERSICHT 

Seminarplan Heilpraktikerausbildung Schweiz

 

 Bücher

Leseproben

FORDERN SIE SICH IHRE GRATIS-LESEPROBEN AN

Ob zum Kennenlernen oder als Prüfungsvorbereitung – nutzen Sie unsere kostenlosen Leseproben für Ihren Erfolg.

Aktuelles

Bei Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung

Hexentalstraße 7
79249 Merzhausen

Tel: 0761 – 45687792

freiburg@deutsche-heilpraktikerschule.de

Impressum

Felder mit * sind Pflichtfelder