Ernährungsberater oder Ernährungsberatung – das ist hier die Frage

Ernährungsberater oder Ernährungsberatung – das ist hier die Frage

Seit August 2018 bietet die Deutsche Heilpraktikerschule die Ausbildung zum Ernährungsberater im Fernlehrgang an. Viele fragen sich jetzt bestimmt:

Was ist der Unterschied zwischen der Ausbildung zum Ernährungsberater und der Weiterbildung Ernährungsberatung?

Welcher Fernlehrgang ist besser für mich geeignet?

Gern helfen wir bei der Entscheidung und haben die Besonderheiten der zwei Ausbildungen hier übersichtlich zusammengestellt:

Der Ernährungsberater ist eine Ausbildung und umfasst zwölf Skripte mit fundiertem Wissen über das Berufsbild, Mikro- und Makronährstoffe, Lebensmittelkunde, Anatomie, Ernährungsbedingte Erkrankungen und vieles mehr. Zusätzlich erlernt man die Techniken der Einzel- und Gruppenberatung in jeweils einem Präsenzseminar. Auf diese Weise wird man perfekt vorbereitet, um einen Patienten fachlich zu beraten und lösungsorientiert zu handeln. Die Möglichkeiten des ausgebildeten Ernährungsberaters sind vielfältig: Man kann eine eigene Beratungspraxis aufmachen oder man nutzt sein Expertenwissen für andere Hauptberufe, wie z.B. als Präventionsbeauftragter im eigenen Betrieb, Verkäufer in Naturkost-bzw. Bioläden oder als Mitarbeiter in Fitnessstudios und Gesundheitszentren.

Der Fernlehrgang Ernährungsberatung ist dagegen eine Weiterbildung für Personal des Gesundheitssektors und dient als Zusatzqualifikation z.B. für Heilpraktiker für Naturheilkunde. Aber auch für Privatpersonen, die sich mit gesunder Ernährung auseinandersetzen möchten, ist der Fernlehrgang eine solide Grundlage für eine gesunde Lebensweise. Man lernt in sechs Skripten die Grundlagen von Ernährung, Stoffwechsel und Verdauung. Verzehrempfehlungen, Diäten und Konzepte zur Gewichtsreduktion runden das Thema ab. Auf Grundlage der Ernährungspsychologie erläutert der Fernlehrgang, warum wir essen und was wir essen. Nach Absolvierung des Fernlehrgangs kann man das Erlernte in der Naturheilpraxis, Beratungspraxis oder im Coaching anwenden. Wenn dann das Interesse für das Thema Ernährung endgültig geweckt wurde, kann man anschließend die Ausbildung zum Ernährungsberater absolvieren und bekommt die bereits erlernten Themen angerechnet.

Wenn Sie neugierig geworden sind und nun wissen, welcher der beiden Fernlehrgänge zu Ihnen passt, dann finden Sie hier ausführliche Informationen:

Ausbildung zum Ernährungsberater im Fernlehrgang

Weiterbildung Ernährungsberatung im Fernlehrgang

Dieser Beitrag wurde von Stefanie Andree verfasst. Sie betreut die Interessenten der Fernakademie der Deutschen Heilpraktikerschule.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.