Online-Seminarreihe – Psychotherapeutische Aromapraxis

Online-Seminarreihe – Psychotherapeutische Aromapraxis

Online-Seminarreihe – Psychotherapeutische Aromapraxis

Online-Seminarreihe – Psychotherapeutische Aromapraxis

Die Online-Seminarreihe Psychotherapeutische Aromapraxis qualifiziert zur psychosozialen Beratung in Ergänzung des eigenen therapeutischen Angebots mit ätherischen Ölen therapeutischen Wirkungsgrads. Die Teilnehmer erlernen den sicheren Umgang mit ätherischen Essenzen und deren Anwendung bei psycho-sozialen Beeinträchtigungen ohne klinischen Krankheitswert, sowie vertiefende Grundlagen in der Begleitung von Klienten im psycho-sozialen Kontext. Darüber hinaus erwerben die Teilnehmer fundierte Kenntnisse über Möglichkeiten und Grenzen der Aromatherapie zur Prävention von psychischen Störungen und Erkrankungen.

Inhalt:

Der Kurs wird in Umfang und Inhalt erweiterte Grundlagen der Aromatherapie und deren gezielte Nutzung im psychosozialen und psychotherapeutischen Kontext vermitteln. Die Grundlagen umfassen neben allgemeinen Kenntnissen über Botanik und Charakteristik ätherischer Öle, die bio-chemische Zusammensetzung von ätherischen Ölen und ihre Wirkweise auf den menschlichen Organismus und es wird ein vertieftes Verständnis über die Möglichkeiten zur therapeutischen Nutzung von ätherischen Ölen in psychosozialen Krisensituationen vermittelt. Der Kurs vermittelt erweiterte Grundlagen über dysfunktionale seelische Zustände nach ICD 10, sowie lösungsorientierte Konzepte aus dem transaktionsanalytischen Spektrum, wie Ich-Zustands- und Lebensskriptarbeit und der systemischen Arbeit mit inneren Antreibern, sowie Kenntnisse, welche ätherische Öle warum mit welchem inneren System korrespondieren und Dysbalancen ausgleichen können. Die Teilnehmer erlernen, wie sie anhand einer systemischen Anamnese individuelle Aroma Protokolle in der psychotherapeutischen Beratung erstellen und diese zum Nutzen ihrer Klienten einsetzen können.

Kursvariante A (mit Präsenztagen in Potsdam)

– 18 Module Online Kurs à 2 Stunden = 36 Stunden

– 2 Präsenztage in Potsdam à 8 Stunden = 16 Stunden

– 52 Stunden Gesamtumfang

– Teilnahmegebühr: EUR 1.190,00

– optional: Jahreslizenz Aromadatenbank Ermäßigter Preis: EUR 80,00

Kursvariante B (ohne Präsenztage)

– 18 Module Online Kurs à 2 Stunden = 36 Stunden

– 4 zusätzliche Online-Module à 2 Stunden = 8 Stunden

– 44 Stunden Gesamtumfang

– Teilnahmegebühr: EUR 980,00

– optional: Jahreslizenz Aromadatenbank Ermäßigter Preis: EUR 80,00

Ort:

Online-Campus der Deutschen Heilpraktikerschule

Kursbeginn:

31.08.2021

Seminarplan:

Seminarplan 2021-2

Informationen

Mit der Fortbildung wird eine Verbesserung des Qualifizierungsniveaus im Umgang mit therapeutisch nutzbaren, ätherischen Ölen erreicht. Berufstätige in beratenden Kontexten erlernen im Umgang mit therapeutischen Ölen eine sorgfältige und verantwortungsbewusste Handhabung, damit sie weder für sich noch für andere ein Risiko in der Anwendung darstellen. Das Wissen um die therapeutische Nutzung von ätherischen Ölen ist zwar jahrhundertealt und es gibt verschiedene seriöse Ausbildungsangebote in Aromatherapie, explizite Qualifizierungsangebote zur psychotherapeutischen Nutzung gab es bisher jedoch keine auf dem deutschen Markt. In einem Wachstumsmarkt für ätherische Öle mit einem weltweiten Umsatz von knapp 10 Mrd. Dollar tut es Not, Anwender in therapeutischen Kontexten entsprechend zu qualifizieren. Im komplementär-medizinischen Bereich, dem sog. Zweiten Gesundheitsmarkt sind ätherische Öle längst fester Bestandteil. Ohne die entsprechende Sachkenntnis kommen therapeutische Öle aber in den meisten Fällen nur durch Selbsterprobung oder Weitergabe von autodidaktischem Wissen zum Einsatz, ihr Potential kann nicht voll ausgeschöpft werden, wird ihr Mehrwert für den menschlichen Organismus auf weltanschauliche oder spirituelle Einflussfaktoren reduziert. Wenngleich die Gefahren bei der Anwendung ätherischer Öle eher gering sind, bleibt im besten Falle, bei mangelnder Sachkenntnis, nur der gewünschte Effekt aus. Im schlimmsten Fall kann es jedoch durchaus zu teils schwerwiegenden Komplikationen kommen, wenn ätherische Öle unsachgemäß gehandhabt werden. Besonders beim Aufbringen der Essenzen auf die Haut oder auf Schleimhäute sind fundierte Kenntnisse unabdingbar. Trotz ihrer naturwissenschaftlich begründbaren Wirkweise, gibt es eine Vielzahl an ideologischen Deutungsansätzen, weshalb und unter welchen Bedingungen ätherische Öle wirken. Für Einsteiger ist es oft nicht leicht, sich in der Heterogenität der Philosophien zurecht zu finden. Dabei bedarf es keiner spezifischen, ideologischen Ausrichtung, um ätherische Öle zum Wohle der Gesundheitsvorsorge anzuwenden. Viele Interessierte wünschen sich deshalb objektive und wissenschaftlich begründbare Behandlungsmethoden und Anleitungen. Diese Bedarfslücke kann durch eine qualifizierte Weiterbildung geschlossen werden.

Die Weiterbildung schließt mit einem Abschlusstest und einem Fallbericht ab.

Jacqueline Boyce, Schulleiterin Deutsche Heilpraktikerschule Potsdam, Heilpraktikerin Psychotherapie

Bildungsprämie

Zielgruppe für die Online-Seminarreihe Psychotherapeutische Aromapraxis sind Ärzte, Psychotherapeuten, Heilpraktiker, medizinische Heilberufe, Heilpraktiker für Psychotherapie, Coaches, Supervisoren, Mediatoren (mit Nachweis einer qualifizierten Ausbildung) und andere beratende Berufsgruppen (mit Nachweis einer qualifizierten Ausbildung). Ausbildungsbewerber sollten über Vorkenntnisse in Psychotherapie und/oder der psycho-sozialen Beratung verfügen und diese auch entsprechend nachweisen können. Die Qualifizierungsmaßnahme ist eine Zusatzqualifikation und somit in Ergänzung der jeweiligen beruflichen Qualifikation zu verstehen. Personen, die über keine Heilerlaubnis, entweder durch Approbation oder Heilerlaubnis nach dem Gesetz über die berufsmäßige Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung (Heilpraktikergesetz)“ verfügen, müssen sich in der Ausübung ihrer Tätigkeit auf präventiv beratende Maßnahmen beschränken, da die Qualifizierung in Psychotherapeutischer Aromapraxis allein nicht dazu berechtigt, therapeutisch im gesetzlichen Sinne tätig zu werden.

Lehrplan ist leer