Eschwege – Naturheilkundliche Behandlung von Beschwerden und Erkrankungen des weiblichen Hormonhaushaltes

Home / Eschwege – Naturheilkundliche Behandlung von Beschwerden und Erkrankungen des weiblichen Hormonhaushaltes

Eschwege – Naturheilkundliche Behandlung von Beschwerden und Erkrankungen des weiblichen Hormonhaushaltes

Eschwege – Naturheilkundliche Behandlung von Beschwerden und Erkrankungen des  weiblichen Hormonhaushaltes

Physische und psychische Beschwerden durch ein Ungleichgewicht im Bereich der Geschlechtshormone betreffen inzwischen jede 3. Frau in ihrem Leben und können viele Folgeerkrankungen bewirken, u. a.Schilddrüsenfehlfunktionen, Nebennierenschwäche, Störungen im Fettstoffwechsel, Hypertonie.

Wechseljahresbeschwerden, PMS, unerwünschte Kinderlosigkeit, Mentruations- und Zyklusbeschwerden lassen sich mit Phytotherapie, homöopathischen Komplexmitteln, homöopatischen Hormonen sowie psychischer Begleitung erfolgreich verbessern und beheben.

Auch Ernährung und die Reduktion umweltbedingter Auslöser (Xenohormone) spielen eine Rolle.

Im Seminar werden zu den Behandlungsmöglichkeiten einige Heilpflanzen ausführlich vorgestellt. Die Wirkung von Phytosteroiden und die Bedeutung bioidentischer Hormone sind ebenfalls ein Thema. Außerdem gibt es einen Überblick über das Hormonsystem, die Hormonregelkreise sowie die Geschlechtshormone und deren Aufgaben.

Die Kursleiterin Karin Detloff ist Heilpraktikerin, Phytotherapeutin und Leiterin einer eigenen Heilpflanzenschule. Ihr Arbeitsschwerpunkt ist die Behandlung von hormonellen Beschwerden und Erkrankungen. Frau Detloff ist Autorin des Buches „Hormonelle Beschwerden pflanzlich behandeln. Wirkungsvolle Heilpflanzen für die verschiedenen Lebensphasen der Frau.“ 144 Seiten, Humboldt Verlag, 2016

Ort: Deutsche Heilpraktikerschule Eschwege

Termin: 17. November 2018 (10:00 – 17:00 Uhr) und 18. November 2018 (10:00 – 15:00 Uhr)

Kosten: 190,00 € – 5 % Preisnachlass bei Anmeldung bis 31. Juli 2018

Dozentin: Karin Detloff

Der Lehrplan ist leer