Lade Veranstaltungen
02
November

Start Fachausbildung Schematherapeut*in

November 2 @ 10:00 - November 3 @ 17:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 10:00am Uhr am 15. February 2020

Eine Veranstaltung um 10:00am Uhr am 31. October 2020

Friedrichstraße 24
Mülheim, Nordrhein-Westfalen 45468 Deutschland
900,00€

Fachausbildung Schematherapeut*in

Die  modulare Fachausbildung „zertifizierter Schematherapeut/Schema-Coach“ umfasst diese Themen:

Voraussetzung für das Zertifikat ist die Teilnahme an Modul 1 und Modul 2 sowie an drei weiteren Modulen nach Wahl.

Sie können die Fachausbildung vor, während oder nach der Ausbildung beginnen bzw. absolvieren.

Grundlagen der Schematherapie/Schema-Coaching (Modul 1)

…und der konstruktive Umgang mit Lebensfallen und störenden Grundmustern im Leben!
Schema-Coaching bedeutet nicht „Coaching nach Schema F“ – es hilft, die hinter schwierigen Verhaltensweisen liegenden Schemata zu erkennen und zu bewältigen. Auf diese Weise werden innere Konflikte und Blockaden aufgelöst und tiefe Grundmuster, die nicht mehr hilfreich sind, verändert. Das Schema-Coaching geht auf die Schematherapie nach Young  (die 3. Welle der Verhaltenstherapie) und die schemafokussierte integrative Psychotherapie zurück. Sie wurde aus der kognitiven Verhaltenstherapie weiterentwickelt und integriert verschiedenste Elemente z.B. aus dem Psychodrama,  der Gestalttherapie, der Bindungsforschung, der Achtsamkeit und andere mehr.

Die Vielfalt der eingesetzten Methoden und die stark emotional aktivierende Arbeit führen zu nachhaltigen Veränderungsprozessen und helfen dabei, neue, positive und nützliche Handlungen, Gedanken und Gefühle aufzubauen.
Wenn Sie also durch störende Grundmuster behindert werden oder häufig in Fettnäpfchen treten oder Dinge „immer wieder“ passieren – dann ist Schema-Coaching angesagt!

Aufbauseminar Schematherapie/Schema-Coaching (Modul 2) baut auf den Inhalten von Modul 1 auf.

Die Inhalte von Modul 1 werden vertieft und durch Selbsterfahrung nahbar gemacht.

Aus der Kindheit resultierende dysfunktionale Denk-, Fühl- und Verhaltensmuster, die im Erwachsenenleben aktiviert werden, können erkannt und in positive Verhaltensweisen, d.h. in Ressourcenschemata übersetzt werden. Neue und hilfreiche Bewältigungsstrategien werden erarbeitet. Schwerpunkt liegt auf der Bedeutung der emotionalen Grundbedürfnisse, der Coach- bzw. Therapeut-Klient-Beziehung und der limitierten Nachbeelterung.
Durch praktisches Üben geeigneter Coaching Tools wird zum einen an eigenen Denk-, Fühl- und Verhaltensmustern gearbeitet, zum anderen praktische Erfahrung in der Arbeit mit Klient/innen gesammelt.

Struktur:

Modul 1 (20 UE)

  • –Grundlagen der Schematherapie
  • –Das Schema-Modus-Modell und Schemadomänen
  • –Emotionale Grundbedürfnisse
  • –Innere Anteile kennenlernen und verändern

Modul 2 (20 UE)

  • –Präsentation, Besprechung und Auswertung Fallarbeit
  • –Vertiefung der Inhalte aus Modul 1
  • –Weitere Anwendungstools für die praktische Arbeit erproben

Termine:

1. Kurs (Start im November 2019):

02.11. und 03.11.19 (Modul 1) und 23.11. und 24.11.19 (Modul 2) (jeweils 10:00 bis 17:00 Uhr)

2. Kurs (Start im Februar 2020):

15.02. und 16.02.20 (Modul 1) und 21.03. und 22.03.20 (Modul 2) (jeweils 10:00 bis 17:00 Uhr)

3. Kurs (Start im Oktober 2020):

31.10. und 01.11.20 (Modul 1) und 21.11. und 22.11.20 (Modul 2) (jeweils 10:00 bis 17:00 Uhr)

Inklusive:

  • Skript und Teilnahmezertifikat

Kosten:

900,00 € gesamt (je Modul 450,00 €)
Details
Beginn: November 2 @ 10:00
Ende: November 3 @ 17:00
Cost: 900,00€
Veranstaltung CategoriesFachseminare, Mülheim / Ruhr
Veranstaltungsort
Adresse: Friedrichstraße 24
Mülheim, Nordrhein-Westfalen 45468 Deutschland

+ Google Karte
Telefon: 0208 – 75 84 44
Veranstalter
Leitung: Stefanie Hartwich
Telefon: 0208-758444
E-Mail: