München – Ausbildung Heilpraktiker für Psychotherapie (S7)

München – Ausbildung Heilpraktiker für Psychotherapie (S7)

München – Ausbildung Heilpraktiker für Psychotherapie (S7)

Ausbildung Heilpraktiker für Psychotherapie

Beginn: 18.03.2019

Prüfung: März 2020

Inklusive Ausbildung Psychologischer Berater

Seminarort: Wendelsteinweg 11, 82024 Taufkirchen (München)

Bei Anmeldung bis 1.2.2019 Frühbucherrabatt bis 380 Euro!

Preisvorteil und Frühbucherrabatt:

Frühbucherrabatt:

Sie melden sich bis 01.02.2019 an und tätigen eine erste Anzahlung von 2690 Euro, dann erhalten Sie das Fachseminar Verhaltenstherapie im Wert von 380 Eurogratis.

Preisvorteil:

Sie buchen das Gesamtpaket (20 Tage Grundlagen 2690 Euro + 5 Tage Gesprächstherapie nach Rogers 520 Euro + 12 Tage Repetitorium / Intensive Prüfungsvorbereitung 1590 Euro) im Wert von 4800 Euro mit einer ersten Anzahlung von 2690 Euro, dann erhalten Sie gratis von uns:
– Fachseminar Verhaltenstherapie im Wert von 380 Euro gratis!
– Praxisbuch Heilpraktiker für Psychotherapie im Wert von 47 Euro gratis!
– ICD 10 im Wert von 36,95 Euro gratis!

Eckdaten:

– Montagskurs, Dauer: 1 Jahr

– Bayerische Schulferien und Feiertage frei

– Insgesamt von Beginn bis Mündliche Prüfung 32 Unterrichtstage (Grundlagen, Repetitorium, Prüfungsvorbereitung schriftlich / mündlich). Wir empfehlen dringend das Fachseminar Gesprächstherapie nach Rogers mit 5 Tagen hinzuzunehmen, somit haben Sie 37 Tage Unterricht bis zu Ihrer mündlichen Prüfung Heilpraktiker/in für Psychotherapie

-Sie sind Psychologische/r Berater/in, wenn Sie die 20 Tage Grundlagenkurs und 5 Tage Fachseminar Gesprächstherapie nach Rogers besucht haben!-

– Kleine Klassen, praxisorientierte, fundierte und intensive Ausbildung auf 165 qm lernfreundlicher und persönlicher Atmosphäre

– Transparenter, strukturierter und klarer Unterricht mit maximal 2 Dozenten!

– Förderung der Selbstreflektion und des Positionswechsels von Kursteilnehmer zu Therapeut, mit praktischer und interaktiver Arbeit!

– Fallbeispiele (anonymisiert) aus der Praxis, vom 1. Unterrichtstag an!

– 1 freier Probetag inkl. kostenfreie ausführliche Informationsgespräche mit der Schulleitung bzw. dem Dozenten

– Ohne Einschreibegebühren oder weiteren Kosten!

– Möglichkeit alle Ausbildungsschritte einzeln zu buchen nach Bausatzkastensystem

– Preisvorteile bei Gesamtbuchung aller Leistungen

– Möglichkeit parallel um 20 % ermäßigte Fachseminare zu besuchen um Ihren Handwerkskoffer zu füllen für Ihre praktische Tätigkeit als Berater / Therapeut

 

Unser Ausbildungspaket:

Grundlagenkurs:

Kosten: 2690 Euro

– 20 Tage Unterricht

– Montag 9 – 15 Uhr

– 18 farblich gedruckte Skripte

– Nutzung Online Campus

– Obst, Getränke, Snacks, Parkplätze frei

Gesprächstherapie nach Rogers:

Kosten: 520 Euro (inkl. Schülerrabatt 20 %)

– 5 Tage Unterricht

– Montag – Freitag

– 9 – 15 Uhr

– Inklusive Skript

– Nutzung Online Campus

– Obst, Getränke, Snacks, Parkplätze frei

Repetitorium und Intensive Prüfungsvorbereitung:

Kosten: 1590 Euro

– Repetitorium 5 Tage Unterricht

– 7 Tage Intensive Schriftliche und mündliche Prüfungsvorbereitung mit Heisser Stuhl und Persönlicher Prüfungssimulation

– Inklusive Skripte

– Nutzung Online Campus

– Obst, Getränke, Snacks, Parkplätze frei

GESAMTKOSTEN mit Grundkurs, Gesprächstherapie nach Rogers und Repetitorium / intensive Prüfungsvorbereitung = 4800,00 €

Wir empfehlen Ihnen folgende Zusatzleistungen

… für ein optimales Erlernen der Arbeit als zukünftiger Heilpraktiker für Psychotherapie:

Gesamtkosten: 597,94 Euro

– Literatur 47 € Praxisbuch Heilpraktiker für Psychotherapie

– Literatur 36,95 € ICD 10

– Literatur Duale Reihe Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie 49,99 Euro

– 2 Std. Lehrtherapie bzw. ausbildungsbegleitendes Coaching a 80 Euro bei Stefan Ritsche oder Nicole Steckenleiter

– Fachseminar Verhaltenstherapie 304 Euro (inkl. 20 % Ermäßigung als Teilnehmer des HP PsychKurses der DtHPS München) inkl. über 100 Seiten Skript und Arbeitsblätter

Zahlungsmöglichkeiten:

– Ratenzahlung individuell zinslos möglich

– Kursgebühr ist innerhalb der Ausbildungszeit komplett zu begleichen

– Es entstehen keine weiteren Kosten seitens unserer Schule!

Kostenaufstellung bei Einzelbuchung:

Schritt 1: Grundlagenkurs

Sie erhalten strukturiertes Wissen aus der klinischen Psychologie und erhalten das psychologische Grundlagenwissen

Dauer 20 Tage

Montag 9 – 15 Uhr

Kosten 2690 Euro

Schritt 2: Fachseminar Gesprächstherapie nach Rogers

Dauer 5 Tage

Montag bis Freitag 9 – 15 Uhr

Intensive praktische Erfahrung wie Gespräche aufgebaut werden, Terminvereinbarung, Umgang mit Abwehrmechanismen und Kritik etc.

Kurs ist Grundvoraussetzung in der Prüfung vor den Amtsärzten!

Kosten 520 Euro (inkl. 20 % Schülerrabatt)

Jetzt sind Sie Psychologischer Berater!

Schritt 3:

Repetitorium

– Vertiefung des erlernten Inhaltes mit differenziertem Feedback

– Dauer 5 Tage

– Montag 9 – 15 Uhr

Intensive Prüfungsvorbereitung

– Dauer 7 Tage

– Montag 9 – 15 Uhr

– Die Prüfungsvorbereitung wird so für Sie terminiert, dass Sie zuerst optimal auf die schriftliche Prüfung vorbereitet werden und nach der schriftlichen Prüfung intensiv und detailliert auf die mündliche Prüfung vorbereitet werden

Gesamtkosten 1590 Euro

Allgemeiner Hinweis – dringende Empfehlung!

Der Amtsarzt wird Sie in der mündlichen Prüfung fragen ob Sie über Eigenerfahrung verfügen bzw. welches praktische Therapieverfahren Sie erlernt haben, darum weisen wir Sie auf folgende Punkte hin:

– Eigenerfahrung:

Sie sollten dringend über ausreichend Eigenerfahrung verfügen bezüglich Psychotherapie wenn Sie später selber mit Menschen arbeiten möchten! Bei Dipl.Psychologen ist dies im Studium Pflicht! Wenn Sie diesbezüglich noch Erfahrungswerte sammeln müssen, empfehlen wir Ihnen entweder einen Dipl. Psychologen oder HP Psychotherapeut in Ihrer Umgebung aufzusuchen, bzw. können Sie auch Lehrtherapie bei unseren Dozenten in Anspruch nehmen. Sprechen Sie uns darauf an, die Dozenten stehen Ihnen auch in Einzelterminen mit Rat und Tat zur Seite, sowohl für Ihre Ausbildung als auch Persönlich.

– Praktisches Handwerkszeug:

Wir empfehlen Ihnen dringendst mind. das Fachseminar Gesprächstherapie nach Rogers noch vor der mündlichen Amtsarztprüfung zu belegen da Sie auch in praktischen Methoden, Therapieaufbau und Gesprächsführung geprüft werden!

Im Laufe Ihrer Ausbildung oder auch danach empfehlen wir Ihnen das Fachseminar Verhaltenstherapie 32 UE und das Fachseminar Systemisches Coaching 5 Tage

Häufig gestellte Fragen

Bei einer durchschnittlichen Gruppengröße von 4 – 12 Teilnehmern, gehen wir erfahrungsgemäß von ca. 32 Tagen Präsenzunterricht vor Ort aus.

Wir behalten uns vor, den Unterricht den Schülern, ihrem Lerntempo, ihren Lernkapazitäten und ihren zeitlichen Möglichkeiten anzupassen. In diesem Fall hält der Dozent mit den Kursteilnehmern Rücksprache um den Unterricht Ihren Bedürfnissen entsprechend zu gestalten.

Nein! Der Gesamtpreis von 4.800,00 € ist der Komplettpreis und beinhaltet die Grundausbildung Heilpraktiker für Psychotherapie, das Repetitoriu, schriftliche und mündliche Prüfungsvorbereitung, Gesprächstherapie nach Rogers, Skripte sowie die Nutzung des Online-Campus.

Ja, in der Regel haben Sie während der bayerischen Feiertage und Schulferien frei.

Ja, nach kompletten Zahlungseingang können Sie Ihren persönlichen Zugang zur Nutzung des OnlineCampus und die gesamten gedruckten Ausbildungsskripte sowie die Fachliteratur erhalten. Somit können Sie wertvolle Zeit vor dem offiziellen Ausbildungsbeginn zur Einarbeiten in die Thematik nutzen.

Ja, nach vorheriger Anmeldung, können Sie gerne kostenfrei zu unserem Unterricht bei dem Dozenten Stefan Ritsche kommen.

Bereits ab dem ersten Unterrichtstag werden die theoretischen Grundlagen in Eigenreflexion vermittelt, dass heißt die Teilnehmer erfahren durch sich selbst und die Gruppenprozesse wie Gesprächsführung und Diagnostik in der Praxis ablaufen werden. Auch prüfungsrelevante Themen werden von Beginn an vermittelt. Somit werden eine Vorbereitung auf die Prüfung, eine Persönlichkeitsentwicklung und Handwerkszeug für die spätere Praxis gewährleistet.

Ja, sprechen Sie die Schulleitung persönlich an, es gibt Möglichkeiten in Absprache mit dem Dozenten entweder einen weiteren Unterrichtstag zu organisieren oder im EinzelCoaching den Dozenten dazu zu buchen.

Ja, als externer Schüler macht es Sinn, in einem persönlichen Gespräch hinzuschauen, was Sie tatsächlich und ab wann Sie welchen Unterricht benötigen. Interne Schüler können nach Rücksprache mit der Inhaberin noch einmal die für sie prüfungsrelevanten Module an unserer Deutschen Heilpraktikerschule München besuchen. Sprechen Sie mit der Schulleitung, um einen für Sie passenden Weg zu finden.

Ja, Sie können erst den Grund- bzw. Basiskurs mit den Skripten und der Literatur buchen und sich zu einem späteren Zeitpunkt für die Prüfungsvorbereitung bzw. Gesprächstherapie nach Rogers entscheiden.

Ja, jeder Schüler von der Deutschen Heilpraktikerschule München, der sich aktuell in der Ausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie befindet, erhält 20 % Preisnachlass auf alle weiteren Fachseminarkurse.

Die Prüfung durch das Gesundheitsamt findet immer zwei Mal im Jahr statt. Am dritten Mittwoch im März und am zweiten Mittwoch im Oktober. Wird einer der beiden Prüfungsteile nicht bestanden, so muss die gesamte Prüfung wiederholt und die Gebühr erneut entrichtet werden. Die Heilpraktikerprüfung kann beliebig oft wiederholt werden.

Bitte sprechen Sie Ihren Dozenten an damit Sie sich rechtzeitig anmelden zur Prüfung! Die Prüfungsplätze sind heiss begehrt! Kümmern Sie sich schon mind. ein halbes Jahr vor Ihrer Prüfung wann und wie Sie sich anmelden!

Weitere Informationen erhalten Sie auch im Landratsamt München Tel.: 089 / 62210 oder Ihrem Wohnort entsprechendes Gesundheitsamt!

Sie werden an die dementsprechende Behörde bzw. Abteilung weitergeleitet!

Die Prüfungen sind vom Gesundheitsamt organisiert. Es findet immer am dritten Mittwoch im März und am zweiten Mittwoch im Oktober ab 9:00 Uhr eine große Sammelprüfung statt. Alle Prüflinge für den Heilpraktiker für Naturheilkunde und für den Heilpraktiker für Psychotherapie schreiben gleichzeitig die ihrer Ausbildung entsprechende Prüfung. Ort ist meist das Olympiazentrum München oder das Messezentrum München. Zu Beginn legen Sie Ihre persönliche Einladung vor und Ihren Ausweis. Nehmen Sie sich ein Getränk und einen kleinen Snack mit, um für genügend Energie während Ihrer Prüfung zu sorgen.

Zu Beginn der Prüfung, stellt sich die prüfungsvorsitzende Amtsärztin mit einem Mikrofon vor, erläutert noch einmal die schriftlichen Prüfungsrichtlinien und wünscht Ihnen viel Glück! Jeder Prüfling bekommt einen schriftlichen Bogen, er beinhaltet Multiple-Choice-Prüfungsfragen bzw. Prüfungsfragen zum Ankreuzen. Sie erhalten ein Blatt extra, auf dem Sie nur noch die Ergebnisse eintragen bspw. 1A, 2C, 3A usw. Somit können die Korrekturen mit einer Lösungsschablone von den Prüfern abgehakt werden. Sie warten ca. zwei bis drei Wochen auf Ihr schriftliches Prüfungsergebnis.

Mindestalter: 25 Jahre zum Zeitpunkt der Überprüfung

Nachweis eines Hauptschulabschlusses bzw. eines gleichwertigen Bildungsnachweises (Abschlusszeugnis)

Vorlage eines polizeilichen Führungszeugnisses

Vorlage eines Gesundheitszeugnisses, also eines ärztlichen Attests, das geistige und körperliche Gesundheit sowie Drogen- und Suchtfreiheit bescheinigt bei einigen Gesundheitsämtern: Vorlage eines Lebenslaufes

Wenn Sie keinen deutschen Pass haben, müssen Sie außerdem eine gültige Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis vorlegen.

Prüfende Behörde ist das Gesundheitsamt. Welches Gesundheitsamt die Überprüfung vornimmt ist abhängig von Ihrem ersten Wohnsitz. Die Anmeldung erfolgt mit einem formlosen schriftlichen Antrag an das Gesundheitsamt. Das Gesundheitsamt teilt Ihnen nach Eingang des Antrages mit, wann Sie welche der o.g. Unterlagen einreichen müssen.

Offiziell heisst es: Anmeldeschluss ist in jedem Jahr der 15. Juni für die im Oktober stattfindende Kenntnisüberprüfung und der 15. Dezember für die im März stattfindende Kenntnisüberprüfung. Die frühestmögliche Anmeldung kann für eine Prüfung im März jeweils ab 1. Juli des Vorjahres, für eine Prüfung im Oktober ab 1. Januar desselben Jahres erfolgen.

Wir als Schule raten Ihnen, kümmern Sie sich schon vorher um Ihre Anmeldung – die Ausbildung und die Prüfung ist heiss begehrt!

 

Sie erhalten bei Nichtbestehen der schriftlichen Prüfung Ihren Ablehnungsbescheid zusammen mit einer Zahlungsaufforderung über derzeit 322,19 €. Im Fall des Bestehens der schriftlichen Prüfung erhalten Sie erst nach der mündlichen Prüfung eine Zahlungsaufforderung über derzeit ca. 550 bis 600 € (unabhängig davon, ob die mündliche Prüfung bestanden wurde oder nicht). Die Kosten stellt Ihnen das Gesundheitsamt direkt in Rechnung.

Im nachstehenden Sinn sind Gegenstände der Überprüfung:

  • Berufs- und Gesetzeskunde einschließlich rechtlicher Grenzen der nichtärztlichen Ausübung der Heilkunde auf dem Gebiet der Psychotherapie
  • Abgrenzung heilkundlicher Tätigkeit, insbesondere im psychotherapeutischen Bereich gegenüber den heilkundlichen Behandlungen, welche Ärzten und allgemeinen Heilpraktikern vorbehalten sind
  • Diagnostik und Behandlung psychischer Störungen sowie körperlicher Krankheitsbilder, die psychische Symptome hervorrufen können,
  • Psychopathologie,
  • gängige psychotherapeutische Verfahren mit Indikation und Kontraindikation
  • Tätigkeit zur Feststellung, Heilung oder Linderung von Störungen von Krankheitswert,
  • Kenntnisse im öffentlichen Unterbringungsrecht sowie im Betreuungsrecht

Für Bayern hat hierzu das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Gesundheit mit Bekanntmachung vom 05.08.1994 u. a. Folgendes ausgeführt:

„Die Überprüfung gemäß § 2 Abs. 1 Buchst. i der 1. DV zum Heilpraktikergesetz nimmt das … Gesundheitsamt vor.

Die Überprüfung darf sich nicht auf „allgemeine heilkundliche Grundkenntnisse einschließlich der Kenntnisse im Bereich der Anatomie, Physiologie, Pathologie und Arzneimittelkunde“ erstrecken. Die Antragsstellenden müssen vielmehr, „um nicht die Volksgesundheit zu gefährden, ausreichende Kenntnisse über die Abgrenzung heilkundlicher Tätigkeit, insbesondere im psychotherapeutischen Bereich, gegenüber der den Ärzten und den allgemein als Heilpraktiker tätigen Personen vorbehaltenen heilkundlichen Behandlungen“ sowie „auch ausreichende diagnostische Fähigkeiten in Bezug auf das einschlägige Krankheitsbild“ nachweisen „und die Befähigung haben, Patienten entsprechend der Diagnose psychotherapeutisch zu behandeln.

Die Betroffenen haben danach in der Überprüfung darzutun, ob sie insbesondere in der Lage sind, seelische Krankheiten und Leiden einschließlich Anzeichen, die auf eine Selbsttötungsgefahr hindeuten, als solche zu erkennen und von körperlichen Krankheiten und Psychosen, deren Primärbehandlung in die Hände entsprechend befugter Therapeuten gehört, zu unterscheiden sowie therapeutisch auf den Befund so zu reagieren, dass Patienten durch die konkrete Behandlung keinen gesundheitlichen Schaden erleiden. In diesem Zusammenhang sind auch Grundkenntnisse im öffentlichen Unterbringungsrecht sowie im Betreuungsrecht erforderlich. Maßstab für die Überprüfungsgegenstände im Bereich der heilkundlichen Psychotherapie können und müssen im übrigen stets diejenigen Kenntnisse und Fähigkeiten sein, die nach dem Stand der Wissenschaft im Interesse des gesundheitlichen Schutzes der heilungsuchenden Bevölkerung und der einzelnen Patienten unverzichtbar sind.

In der Überprüfung ist auch darauf zu achten, ob die Antragstellenden die Gewähr dafür bieten, dass sie sich auch nach Erteilung der Erlaubnis auf die Ausübung der Psychotherapie beschränken und die Abgrenzung der heilkundlichen Tätigkeit im Bereich der Psychotherapie zu den Ärzten und Heilpraktikern vorbehaltenen Bereichen der Heilkunde beachten werden“.

(Quelle: Merkblatt für die Erteilung der eingeschränkten Heilpraktikererlaubnis (beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie): https://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Referat-fuer-Gesundheit-und-Umwelt/Amtsaerztliche_Leistungen/Heilpraktikerwesen.html

Sie müssen 21 von 28 Fragen richtig beantworten. Dann haben Sie die schriftliche Prüfung bestanden! Es dauert ca. zwei bis drei Wochen bis Ihnen per Post mitgeteilt wird, ob Sie die schriftliche Prüfung bestanden haben.

Frühestens drei Wochen nach der bestandenen schriftlichen Prüfung beginnen die ersten mündlichen Prüfungen. Diese erfolgen anhand der alphabetischen Reihenfolge der Nachnamen.

Die Einladung zur mündlichen Kenntnisüberprüfung mit den Angaben über Termin und Ort ergeht schriftlich spätestens zwei Wochen vor dem jeweiligen Termin durch die Fachbehörde Gesundheitsamt. Terminwünsche oder auszuschließende Tage können am Tag der schriftlichen Prüfung auf dem Prüfungsblatt vermerkt werden und werden nach Möglichkeit berücksichtigt, grundsätzlich sollte sich aber im genannten Zeitraum bereit gehalten werden. Die mündliche Überprüfung dauert pro Person zwischen 20 und 45 Minuten.

Die Prüfungskommission besteht in der Regel aus der Amtsärztin, einer Protokollantin und einer oder mehreren Beisitzerinnen (oftmals Heilpraktikerinnen).

Der Lehrplan ist leer